Klappbares Rudergerät Test 2019: Die besten klappbaren Rudergeräte im Vergleich

Die besten klappbare Rudergeräte im Test bzw. Vergleich. Indoor-Ruderer greifen immer häufiger auf ein Rudergerät zurück. Umso praktischer ist es natürlich, wenn sich dieses Modell auch noch leicht verstauen lässt. Mit einem klappbaren Rudergerät stellt dies überhaupt kein Problem dar. Doch was sollte ein Trainingsgerät dieser Art noch mitbringen? In unserem Ratgeber verraten wir die wichtigsten Aspekte.

Die 10 beliebtesten klappbare Rudermaschinen

Das Training mit einem klappbaren Rudergerät

Auf dem Markt sind diverse Trainingsgeräte für's Kraftsport wie Laufbänder und Co. vertreten. Doch gerade ein Rudergerät bringt wertvolle Vorteile mit sich. Dazu gehört unter anderem, dass mit diesem Gerät besonders gelenkschonend trainiert werden kann. Zudem schult es die Ausdauer und steigert gleichzeitig die Kraft des Nutzers. Menschen mit Rückenleiden sind ebenfalls gut beraten mit einem Rudergerät. Die Rückenmuskulatur wird ideal durch die Anwendung gestärkt. 

Die verschiedenen Arten

Auf dem Markt gibt es klappbare Rudergeräte mit Auslegern sowie mit Seilzug. Produkte mit Auslegern ermöglichen denselben Bewegungsablauf, wie es beim Rudern der Fall ist. Beliebter fällt jedoch ein klappbares Rudergerät mit Seilzug aus. Sie sind kompakter und eignen sich zudem etwas besser für das Bauchmuskeltraining.


Die Bauart eines klappbaren Rudergerät

Ein klappbares Rudergerät kann auf unterschiedliche Arten und Weisen konstruiert sein. Hydraulik, Magnet, Luft oder Wasser sind hier die Schlüsselwörter. Für Menschen, die häufig und intensiv trainieren, empfehlen sich Produkte mit einem Magnet- oder auch Wirbelstromsystem. Zudem zeigen beide Varianten eine deutlich höhere Laufruhe auf, als beispielsweise ein Modell, welches mit Luftdruck arbeitet. Wer sich für die Hydraulikbremse entscheidet, trifft wohl zudem eher weniger auf fließende Bewegung, allerdings ist solch ein Modell etwas schonender für den Geldbeutel.


Die Ausstattung

Für ein klappbares Rudergerät ist die Ausstattung sehr entscheidend, denn diese bestimmt, wie angenehm das Training gestaltet wird. Diverse Trainingsprogramme sollten integriert sein, um wirklich nach den eigenen Ansprüchen trainieren zu können. Zudem ist es möglich, einige Modelle an den heimischen Computer anzuschließen, um Trainingserfolge sowie Informationen zur Herzfrequenz aufzunehmen und zu überprüfen. So hat der Nutzer sein Trainingslevel und weitere Details stets auf einem Blick und kann eine persönliche Statistik auswerten. 


Das Display

Wer hat nicht gern alles im Blick? Beim Training ist dies ebenfalls der Fall. Daher sollte ein übersichtliches Display vorhanden sein, welche diverse Informationen für den Nutzer bereithält. Dazu gehört beispielsweise die Herzfrequenz oder auch der Kalorienverbrauch. Auch das aktuelle Trainingsprogramm sollte leicht anwählbar sowie übersichtlich ausgelistet sein. Wer sich für ein besonders gutes Rudergerät entscheidet, trifft zudem auf die Option, eine Trainingsstrecke selbst gestalten zu können. 


Wichtige Details zu klappbare Rudergeräte

Körpergröße und Körpergewicht sollten stets auf das eigene Trainingsgerät angepasst werden, denn die zulässigen Werte dürfen nicht überschritten werden. Wer sein klappbares Rudergerät dennoch überbelastet, kann damit rechnen, dass es bricht und sich der Nutzer verletzt. Dieser Aspekt sollte zwingend vermieden werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen