Watergrinder Test 04/2021 – Die besten Modelle im Vergleich

Die typischen Fitnessgeräte, die generell bekannt sind, wie beispielsweise das Laufband, der Crosstrainer oder der Ergometer haben zwar eine hohe Effizienz, setzen ihren Schwerpunkt jedoch lediglich auf das Trainieren der Beine. Der WaterGrinder stellt einen Gegensatz zu den klassischen Fitnessgeräten dar, indem er hauptsächlich auf den gesamten Oberkörper fokussiert ist.

Das Wort "Grinden" stammt vom Segelsport. Bei diesem hisst man mithilfe der Kurbelbewegung die Segel. Es geht dabei um den Versuch der Segler, eine möglichst schnelle Umsetzung des "Grindens" zu erreichen, damit sie vom Vortrieb des Windes erfolgreich Gebrauch machen können. Beim Grinden gibt es nur ziemlich kurze Belastungen, die jedoch von hoher Intensität sind. Normalerweise handelt es sich bei Grindern um Hochleistungssportler, die aufgrund der wirkungsvollen Kurbelbewegung und aufgrund von ihrer Hartnäckigkeit sowie durch die Kraft ihrer Muskeln innerhalb kürzester Zeit den Segeln der Hochseeyachten ihre vertikale Position verleihen.

Der wohnliche und gesundheitsfördernde WaterGrinder

Da der Segelsport den NOHrD-Shop inspiriert hat, hat dieser sich zum Ziel gesetzt, das wirkungsvolle Kraft- und Ausdauertraining, das durch den Oberkörpertrainer ermöglicht wird auf ansprechende Art und Weise in den eigenen Wohnbereich zu integrieren. Der WaterGrinder besteht aus ausgewähltem Massivholz und löst als Bestandteil einer Wohnung solch eine Begeisterung aus, die mit einem exklusiven Möbelstück vergleichbar ist. In Bezug auf die Holzvarianten kann man seine Auswahl zwischen Eiche, Esche, Nussbaum, Club-Sport und Kirsche treffen.

Der Widerstand besteht aufgrund des existenten Wassers. Je extremer man kurbelt, desto kraftvoller wird der Widerstand. Darüber hinaus verursacht der Wasserwiderstand einen ziemlich weichen Bewegungsablauf. Dies führt dazu, dass man seine Gelenke schont. Mithilfe des WaterGrinders trainiert man die ganze Vorder- und Rückseite des Oberkörpers. Das Training hat insbesondere eine effektive Auswirkung auf den Rücken. Dadurch kommt es zu einer auffallenden Stärkung der Rückenmuskulatur, die einen in der Zukunft vor Rückenbeschwerden schützt.

Die Vielfalt an Möglichkeiten

Die Durchführung des Oberkörpertrainings kann an den Kurbeln sowohl ein- oder zweiseitig, als auch wechselseitig stattfinden. Darüber hinaus kann man sich für verschiedene Varianten entscheiden. Dadurch ergeben sich abwechslungsreiche Möglichkeiten zum Trainieren. Da der WaterGrinder nicht nur eine ergonomische, sondern auch eine absolut ansprechende Passform besitzt, ist das Training sowohl für das weibliche, als auch das männliche Geschlecht, in jedem Alter und für trainierte oder untrainierte Menschen möglich.

Der Körpertrainer ermöglicht auch Menschen, die an einen Rollstuhl gebunden sind, ein problemloses Training. Die Garantie des Herstellers beläuft sich beim Gerät auf einen Zeitraum von zwei Jahren. Bei einer Registrierung des WaterGrinders bei NOHrD, die online erfolgt, besteht die Option, die Garantie des Körpertrainers auf fünf Jahre zu erhöhen.

Das Trainieren der einzelnen Muskeln mit dem WaterGrinder

Zu den Muskeln, die man im Hinblick auf die Obekörpermuskulatur mithilfe des WaterGrinders dynamisch trainiert, zählen die folgenden:

  • der Trapezmuskel im oberen Rückenbereich
  • der untere Rücken
  • der Latissimus
  • die vordere Schulter
  • die seitliche Schulter
  • die hintere Schulter
  • die Brust
  • der Bizeps
  •  der Trizeps
  • die Unterarmmuskulatur
  • der Bauch

Es erfolgt lediglich ein minimales, statisches Trainieren der Muskeln. Ihre Funktion ist es nur, die Übungsausführung zu stabilisieren. Aufgrund der äußerst dynamischen Bewegung kommt es auch zur Beanspruchung von vielen kleinen Hilfsmuskeln. Dies führt zur Förderung des gesamten Bewegungsapparats und deshalb hat man bereits nach wenigen Trainingseinheiten das Gefühl, körperlich wesentlich fitter zu sein.

Die ersten drei oder vier Trainingseinheiten sind jedoch mit Vorsicht zu genießen, denn trotz regelmäßigen Krafttrainings ist bei diesen mit heftigem Muskelkater zu rechnen. Die Ursache für diesen liegt in der Kurbelbewegung, die eine gänzlich neue Bewegung ist und die dem Körper in dieser Form noch unbekannt ist.

Wie effektiv ist ein WaterGrinder?

Die Natur hat es so eingerichtet, dass die Beine Dauerbelastungen standhalten können. Dies ist der Grund dafür, weshalb es oftmals ziemlich lange dauert, bis man diese während des Trainings effektiv stimuliert. Die Arme kann man jedoch nur Kurzbelastungen aussetzen und es ist wesentlich schneller der Fall, dass diese übersäuern. Deshalb ist die Armmuskulatur schwächer. Das hat den Vorteil, dass man in besonders kurzer Zeit sehr effizient mit dem WaterGrinder trainiert. Darüber hinaus ist eine genauso wirkungsvolle Verbesserung der Ausdauer und Kraft zu verzeichnen.

Die Gestaltung des Trainings

Es hängt vom eigenen Ziel des Trainings ab, ob man dieses als Krafttraining, welches eine intensive Ausdauer erfordert oder als Ausdauertraining, für welches man viel Kraft benötigt, gestalten möchte. Es ist möglich, den WaterGrinder in jedem Fall so einzusetzen, dass dieser für die Erfüllung der individuellen Bedürfnisse perfekt ist.

Nach dem Aufbau des WaterGrinders, der bis zu einer Stunde lang dauern kann, muss man den Tank mit Wasser befüllen. Dazu gibt es eine Pumpe, die bei der Lieferung mit enthalten ist. Dabei gilt es, die maximale Füllmenge von 18 Litern zu beachten. Am Ende sollte man noch eine Chlortablette, die ebenfalls mitgeliefert wird, in den Tank werfen. Aufgrund der Chlortablette ist die Vorbeugung der Algenbildung gewährleistet und es kommt zur Verhinderung der Entstehung von trübem Wasser. Das Wasser sollte man einmal jährlich wechseln.

Es ist ratsam, dazu die Wasserpumpe zu verwenden. Es ist nämlich der Fall, dass man den Tank nicht herausnehmen kann. Darüber hinaus ist der WaterGrinder bezüglich der Wartung recht einfach zu handhaben und deshalb sind abgesehen von der Notwendigkeit, einmal Staub abzuwischen keine weiteren Behandlungen zu berücksichtigen.

Die Beliebtheit des WaterGrinders

Der WaterGrinder hinterlässt einen tollen ersten Eindruck. Der Oberkörpertrainer wirkt mit seiner Tropfenform ausgezeichnet und stellt eine ideale Ergänzung zum vorhandenen Wohnraum dar. Dabei weist er in keinster Weise eine Ähnlichkeit zum klassischen Fitnessgerät auf. In Bezug auf die Verarbeitung gibt es ebenso keine Mängel.

Die Verarbeitung des Massivholzes ist beim WaterGrinder erstklassig, da an keiner Stelle unregelmäßige Spaltmaße vorzufinden sind und die Standfüße, die aus Stahl sind optisch ebenfalls toll aussehen, was unter anderem aufgrund der Pulverbeschichtung der Fall ist. Es ist erwähnenswert, dass der WaterGrinder während des Trainings für ein Fitnessgerät ziemlich leise bleibt. Das Wasser hat aufgrund der Tatsache, dass es plätschert eine beruhigende oder teilweise meditierende Wirkung. Das Übersetzen der Kraft vermittelt einem ein phantastisches Gefühl. Die Drehzahl ist für den Wasserwiderstand von Bedeutung.

Die Herausforderungen des WaterGrinders

Es ist bedeutend, dass der Widerstand sowie die Belastung bei schnellerem und intensiverem Kurbeln höher werden. Darüber hinaus ist eine Verstellung der Höhe der Kurbeln in acht Positionen möglich. Es gilt, darauf zu achten, dass einem das Kurbeln umso schwerer fällt, je kürzer die Kurbel ist.

Es existiert eine Vielfalt an Möglichkeiten, mit dem Gerät zu trainieren. Die Kurbelbewegung, die unabhängig ist, ermöglicht es, sowohl symmetrisch, als auch reziprok zu kurbeln. Gleichzeitig ist ein einseitiges oder zweiseitiges Kurbeln möglich und darüber hinaus besteht die Option, dies vorwärts oder rückwärts zu tun.

Die Stabilität des Oberkörpertrainers

Der WaterGrinder ist auch ziemlich fest und beständig, wenn man von diesem intensiv Gebrauch macht. Dies ist einerseits aufgrund seines Gewichts von 68 kg, das inklusive des Wassers verhältnismäßig hoch ist, der Fall. Andererseits liegt der Grund dafür in der Gewichtsverteilung, die bestens durchdacht ist.

Der tiefe Schwerpunkt und die Standfüße, die aus Stahl und x-förmig sind, sorgen für die optimale Verlagerung des Gewichts, so dass nicht die Gefahr besteht, dass das Gerät kippen könnte. Auch wenn man sich nach hinten lehnt, bleibt die Anhebung des Gerätes aus.

Andere bedeutende Merkmale des WaterGrinders

  • die Stellfüße: Derart geformte Standbeine, dass Rollstuhlfahrer ohne Probleme an Gerät heranfahren kann. Füße: aus Stahl, mit Pulver beschichtet, äußerst fest, befreit von Kratzern und absolut unempfindlich.
  •  der Sitz: aus Holz, auf beiden Seiten in drei verschiedenen Höhen einstellbar. Training: im Stehen oder Sitzen, bringt weitere vielfältige Variationen mit sich. Wenn man steht: Bauchmuskeln spielen beim Training größere Rolle.
  • der Widerstand: Ergonomische Form der Paddel durch leichte Einwölbung. Folge: Absolut realistischer und weicher Widerstand, dadurch Schonung der Gelenke. Widerstand: perfekt an eigenen Einsatz der Kraft und Intensität angepasst.
  • die Kurbeln: Können individuell eingestellt werden. Nur ein Handgriff erforderlich, um Kurbel in acht unterschiedliche Positionen zu verstellen, mit denen man Kurbelschwierigkeit beeinflussen kann. Damit: Noch wirkungsvollere Gestaltung des Trainings.

Der Leistungsmonitor

Der Computer für das Training, den man auch als G1 Leistungsmonitor bezeichnet, bietet beim Trainieren Unterstützung und enthält vielfältige Angebote bezüglich der Ansätze für das Training. Es ist möglich, den Leistungsmonitor gänzlich um 360 Grad zu schwenken und diesen von beiden Seiten zu bedienen. Dass das Display auf dem Kopf stehen könnte, verhindert ein Gleichgewichtssensor.

Es gibt keine physischen Tasten am Computer. Es gilt, die Tasten, die eingezeichnet sind, direkt auf der Glasplatte um das Display zu bedienen. Diese Funktion ist ausgezeichnet. Das unbeleuchtete LCD-Display zeigt etliche wichtige Trainingsdaten an, die einem Informationen über das Training geben. Dies bezieht sich auf die folgenden Werte:

  • die Distanz
  • die Drehzahl
  • die Zeit
  • die Pulsfrequenz
  •  die Leistung in Watt
  • die Kalorien pro Stunde

Um bei der Gestaltung des Trainings auf viel Abwechslung zu achten und die verschiedenen Trainingsziele zu berücksichtigen, sind im G1 Leitungsmonitor fünf Trainingsprogramme enthalten:

- das Zeit-Distanz-Training: Die Vorgabe der Distanz oder Zeit kann für das Training angegeben werden.

- das Puls-Drehzahltraining: Es besteht hier die Möglichkeit, das Training nach einer Herzfrequenz auszurichten, um daraufhin ein wirkungsvolles Abnehmen zu erreichen, eine Verbesserung der Ausdauer herbeizuführen oder eine Stärkung des Herz-Kreislaufsystem zu bewirken. Es ist auch möglich, eine bestimmte Drehzahl zu setzen, die man in der Minute einhalten möchte und sich immer wieder zu steigern. Fortschritte können auf diese Weise perfekt dokumentiert werden.

Der Vielseitigkeits-Drill

Man hat das Gefühl, dass man von einem Trainer die verschiedensten Anweisungen erhält. Bevor man mit dem Training beginnt, besteht die Möglichkeit der Angabe des eigenen Trainingsschwerpunktes. Das Training heißt Differenzielles Training und ist sehr wirkungsvoll.

Der Game-Modus

Dieser stellt eine tolle Alternative zum gewohnten Training dar. Es geht darum, während des Spiels mit dem Segel-Raumschiff im Weltall zu segeln und Gegenständen, die hinderlich sind, auszuweichen. Das Training ist spielerisch und bereitet einem deshalb große Freude.

Die Vorteile des WaterGrinders

  • Training der gesamten Oberkörpermuskulatur
  • Vereinen des Kraft- und Ausdauertrainings
  • Ziemlich kurze und äußerst wirkungsvolle Trainingseinheiten
  • Trainieren der stabilisierenden Rückenmuskulatur. Folge: weniger Rückenleiden bzw. Schutz davor
  • Trainieren des Bindegewebes
  •  Trainieren etlicher Hilfsmuskeln in dynamischer Bewegung. Folge: besseres Zusammenspiel zwischen Muskulatur und Nervensystem
  • Tolle Optik: Aufwertung des Wohnraums
  • Platzsparendes Gerät
  • Ausgezeichnete Ergonomie: Eignung auch für Rollstuhlfahrer
  •  Training aufgrund des Wasserwiderstands extrem auf Schonung der Gelenke ausgerichtet
  • Materialien hochwertig, absolute Stabilität

Die Nachteile des WaterGrinders

  • Gerechtfertigt: Hohe Anschaffungskosten
  • kleiner LCD-Display des G1 Leistungsmonitors
  • Online-Modus oder Zusatzsoftware bzw. Apps nicht vorhanden

Fazit

Das alleinige Trainieren mit dem Oberkörpertrainer könnte irgendwann monoton werden. Es ist jedoch eine tolle Angelegenheit, dass man mithilfe des WaterGrinders seine Muskeln aufbauen kann. Dies ist jedoch lediglich ein guter Nebeneffekt. Für den reinen Muskelaufbau sollte man auf das Krafttraining mit Gewichten setzen.