Schlingentrainer Test 11/2020 – Die besten Modelle im Vergleich

Wer mit dem Schlingentrainer trainiert, kann nicht nur Muskeln im Eigenheim, unterwegs oder im Fitnessstudio aufbauen, sondern auch leichter Gewicht abnehmen.

Mit einem Schlingentrainer können Sportler mit nur einem Gerät den gesamten Körper effizient trainieren, die Trainingsintensität steigern und die Dauer des Workouts reduzieren. Das Suspension-Training ist auch ideal, um die Muskeln nach Verletzungen wieder aufzubauen, da die Trainingsbelastung individuell gewählt werden kann.

Die 10 beliebtesten Schlingentrainer


Was ist ein Schlingentrainer?

Dieses effektive Sportgerät ist ideal für ein Workout im Eigenheim und bietet sich auch auf Reisen an. Beim Suspension-Training wird mit dem Körpergewicht trainiert. Zudem basiert das Workout auf der Schwerkraft und dem Gleichgewichtssinn.

Dieses vielseitige Trainingsgerät stammt aus den USA und wurde ursprünglich für Soldaten entwickelt, damit sich diese auf Einsätzen kostengünstig fit halten können. Ein Schlingentrainer besteht aus einem durchdachten Gurtsystem mit Schlaufen und Bändern. Mit diesem Trainingsgerät ist eine breite Palette an unterschiedlichen Übungen möglich. Das Workout mit dem Slingtrainer ist deshalb so effektiv, da ein ganzheitliches Körpertraining möglich ist. Man beansprucht viele Muskelgruppen und die Dauer des Workouts verkürzt sich.

Man kann die Schlingentrainer mit einem Haken an der Decke montieren oder zwischen dem Türrahmen und der Tür verankern.
 

Wie funktioniert ein Schlingentrainer?

Alle Schlingentrainer setzen sich aus zwei Gurten, einem Karabinerhaken zusammen.
Sling-trainer für Fortgeschrittene sind mit einer Umlenkrolle ausgestattet, während Einsteigermodelle ohne Umlenkrolle auskommen. Die Muskelgruppen werden je nach Körperhaltung weniger oder mehr intensiv angesprochen.

Einen Schlingentrainer hängt man erhöht auf. Man zieht an den Griffen, sodass der Körper sich hebt oder sich senkt. Man erhöht die Intensität indem man sich in einem quasi schwebenden Zustand befindet. Hier braucht man nämlich mehr Kraft um die Balance zu halten. Beim Ganzkörper- und Krafttraining erfolgt die Reizausübung auf die großen und tief liegenden Muskelgruppen besonders effizient. Sportler können mit dem smarten Gurtsystem ihre Muskeln flexibel ebenso wie abwechslungsreich ansprechen.

Slingtrainer sind unkompliziert aufgebaut. Die verwendeten Gurte und Schlaufen müssen hochwertig sein, um den Belastungen standzuhalten. Die an den Enden angebrachten Gurte können auch als Schlaufen für die Füße dienen. Somit ist für ein Ganzkörperworkout lediglich ein Trainingsgerät notwendig.

Was bringt das Training?

Bei diesem Balance- und Ganzkörpertraining wird das individuelle Körpergewicht als Widerstand eingesetzt. Bei allen Übungen wird sowohl die Rumpf- und Rückenmuskulatur ebenso wie die Bauchmuskulatur gestärkt, da Sportler während der Ausführung der Übungen die Balance halten müssen. Alle Übungen haben eine stärkende Auswirkung auf die intramuskuläre Koordination.

Speziell mit zunehmendem Alter vermindert sich die Stabilität der Tiefenmuskulatur und auch bei Personen, die sich unzureichend bewegen und viel sitzen, baut sich die Tiefenmuskulatur ab. Nimmt die Stabilität der tiefer liegenden Muskeln ab, ist das Risiko von Rückenschmerzen groß. Somit ist das Schlingentraining auch für ältere Personen empfehlenswert, um die aktiven und passiven Muskelgruppen zu aktivieren.

Neben einer Verbesserung der Muskelkoordination fördert der Schlingentrainer auch die Stärkung des Rückens. Außerdem kann man Bein- und Armmuskulatur aufbauen.

Darauf müssen Anfänger achten

Für Fortgeschrittene empfiehlt sich ein Gurtsystem mit Umlenkrolle. Die Umlenkrolle vergrößert die Instabilität und intensiviert die einzelnen Übungen. Für die Umsetzung der einzelnen Übungen ist eine gute Grundstabilität Voraussetzung. Anfänger sollten zuerst die Rücken- und Rumpfmuskulatur aufbauen und Stabilisationsübungen vornehmen, bevor sie komplexe Übungen ausführen.

Da gelenksnahe Muskelgruppen angesprochen werden, sollten Anfänger das Training nur langsam steigern, um die Gelenke nicht zu schädigen. Das Workout mit dem Sling Trainer ist eine effektive Ergänzung zum klassischen Ausdauer- und Krafttraining, welche im Eigenheim, Outdoor und auf Reisen durchgeführt werden kann.

Deswegen sind Schlingentrainer so beliebt

Physiotherapeuten setzen den Sling Trainer seit den 80er Jahren ein, um Patienten den Aufbau von Muskeln nach Operationen oder Verletzungen zu erleichtern. Mittlerweile hat dieses vielseitige Sportgerät auch Einzug in Fitnessstudios und Eigenheime gehalten. Aufgrund des geringen Platzbedarfs ist das Training mit dem Gurtsystem in den eigenen vier Wänden und auch auf Geschäftsreisen oder im Urlaub möglich.

Sportler bringen ihren Körper in eine instabile Position und halten die Balance. Damit man die Balance halten kann, ist eine große Kraftanstrengung erforderlich. Unabhängig davon, welche Muskelgruppen man trainiert, müssen Sportler ihren gesamten Körper anspannen und stabilisieren. Im Gegensatz zum klassischen Krafttraining trainiert man die Muskeln nicht getrennt bzw. isoliert. Somit kann man das gesamte Muskelskelett stärken. Es ist nur eine minimale Veränderung der Körperposition notwendig, um den Schwierigkeitsgrad zu maximieren. Somit ist dieses Gurtsystem ideal für Anfänger, Fortgeschrittene und Leistungssportler.

Isoliertes vs. integriertes Training

Beim isolierten Training wie beispielsweise beim Hanteltraining werden einzelne Muskelpartien getrennt voneinander trainiert. Im Gegensatz dazu spricht das ausgeklügelte Gurtsystem so viele Muskeln als möglich an. Somit wird diese Trainingsvariante als integriertes oder funktionales Training bezeichnet. Bei dieser Trainingsmethode steht die Ganzheitlichkeit im Fokus. Die einzelnen Übungen variieren zwischen Ausdauer, Schnellkraft, Kraft, Stabilität, Balance und Flexibilität.

Athleten nehmen gewollt eine instabile Lage ein und sind gezwungen, darauf mit gezielten Bewegungen zu reagieren, um die Stabilität wieder herzustellen.
Integriertes Training inkludiert sowohl komplexe als auch intensive und zusammenhängende Bewegungen. Die Anforderungen an die Koordinationsfähigkeit sind höher und die funktionelle Muskelmasse wird erhöht.

Somit kann man komplexe Bewegungsabläufe möglichst effektiv und effizient ausführen. Bei diesem Workout kann man einem Ungleichgewicht des Muskelaufbaus vorbeugen. Folglich wird das Verletzungsrisiko und die Gefahr von Schmerzen aufgrund schwacher Muskeln vorgebeugt.
Vorteilhaft ist, dass nicht nur die großen Muskelgruppen, sondern auch die gesamte Tiefenmuskulatur angesprochen wird. 
Mit dem Schlingentrainer kann man die Kraftausdauer effektiv steigern und gleichzeitig kleine Muskelgruppen ansprechen.

Arten von Schlingentrainern

Schlingentrainer sind in zwei Ausführungen erhältlich. 

Schlingentrainer ohne Umlenkrolle

Modelle für Anfänger weisen keine Umlenkrolle auf. Aufgrund der höheren Stabilität können Anfänger die Übungen leichter ausführen. Das Gurtsystem ist fix miteinander verbunden. Wenn das Trainingsgerät an der Decke befestigt oder zwischen dem Türbalken und der Tür eingeklemmt ist, können die Gurte nicht mehr verstellt werden.

Schlingentrainer mit Umlenkrolle

Schlingentrainer für Profis sind mit einer Umlenkrolle ausgestattet und weisen eine geringere Stabilität auf. Bei diesen Modellen für Fortgeschrittene und Profis führt ein Gurt mittels Umlenkrolle von rechts nach links zu den beiden Griffen.
An der Umlenkrolle ist das Haltesystem angebracht. Nur trainierte Sportler können die Übungen auf diesem instabilen Trainingsgerät richtig ausführen, da ein hohes Maß an Körperspannung, Koordination, Balance und Rückenmuskulatur erforderlich ist. Dank der integrierten Umlenkrolle werden die Übungen intensiviert. Die Muskeln und Tiefenmuskeln werden noch stärker angesprochen.

Unterschiede gibt es auch in puncto Material und Verarbeitung.

Bei einigen Geräten sind Griffe aus Holz verbaut, während andere Griffe aus Kunststoff oder Gummi aufweisen. Mittlerweile sind auch fixe Modelle aus Schlaufen, Seilen und Griffen am Markt, bei welchen die Länge individuell verstellt werden kann.

Vorteile des Sling-Trainers

Dieses Trainingsgerät ermöglicht Sportlern einzigartige Folgen von Bewegungsabläufen. Zudem können Muskeln trainiert werden, die bei einem herkömmlichen Krafttraining vernachlässigt werden. Aufgrund der erhöhten Körperspannung kann Haltungsschäden entgegengewirkt werden. Positiv hervorzuheben ist, dass dieses Trainingsgerät sowohl für Anfänger als auch Leistungssportler ideal sind.

Das Schwierigkeitslevel kann durch die Veränderung der Körperposition individuell stufenlos eingestellt werden. Mit diesem Gurtsystem ist ein Konditions- und Koordinationstraining möglich. Zudem eignet sich ein Schlingentrainer für Push- und Pull-Übungen. Sportler können aus unzähligen Variationen von Übungen auswählen. Da sowohl der Core als auch der Rumpf und Rücken gestärkt wird, können Haltungsschäden und Verletzungen vorgebeugt werden.

Dieses flexibel einsetzbare Gerät bietet eine einfache Durchführung von Lower-Body-Übungen. Dieses Trainingsgerät ist an das jeweilige Fitnesslevel und Körpergewicht anpassbar. Positiv anzumerken ist auch, dass dieses Gurtsystem ein geringes Eigengewicht und Packmaß aufweist. Folglich können Sportler den Schlingentrainer auch auf Geschäftsreisen oder im Urlaub einsetzen. Die Fixierung ist nicht nur an der Decke möglich, das Gurtsystem kann unkompliziert und schnell zwischen dem Türbalken und der Tür eingeklemmt werden.

Preis

Der Preis für dieses Ganzkörper-Trainingsgerät ist äußerst fair. Bedenkt man, dass ein monatliches Fitness-Abo 20 Euro und mehr kostet, halten sich die Kosten für dieses smarte Gurtsystem in Grenzen. Während Sportler für Trainingsgeräte für den gesamten Körper mehrere Hundert Euro bezahlen müssen, belaufen sich die Kosten für dieses Gerät auf durchschnittlich 50 Euro. Einige Modelle sind zwar etwas teurer, jedoch sind die verwendeten Materialien hochwertiger.

Wo werden Schlingentrainer angeboten?

Die vielseitigen Trainingsgeräte sind in Sportshops und großen Versandhäusern erhältlich, allerdings ist die Auswahl beschränkt. Zudem sind die Trainingsgeräte in Fachgeschäften meist teurer als in Onlineshops. Einige Discounter wie beispielsweise Lidl bieten immer wieder Schlingentrainer an, jedoch können diese Fabrikate in puncto Qualität und Verarbeitung mit den hochwertigen Trainingsgeräten nicht mithalten. Die meisten Modelle werden online über Amazon, Ebay, Idealo, Otto, Fotstore24 und Pearl verkauft. Aktuelle Tests informieren über das Abschneiden der Testkandidaten in den wichtigsten Kriterien. Sportler sollten keinesfalls ein minderwertiges Produkt erwerben, da diese schneller Abnützungserscheinungen und somit eine kürzere Haltbarkeit aufweisen.

Empfehlenswerte Hersteller

Es besteht auch die Möglichkeit, dieses Sportgerät direkt beim Hersteller zu erwerben. Zu den renommiertesten Herstellern zählen TRX, Body Coach, variosling, eaglefit und aerosling.

Wo kann ein Slingtrainer eingesetzt werden?

Mit diesem Trainingsgerät ist nicht nur ein Training im Eigenheim, sondern auch im Gym möglich. Das Gurtsystem bietet sich auch für den Outdoor-Einsatz an. Dieses Trainingsgerät kann an einer Klimmzugstange, an einem Klettergerüst oder an einem Baum fixiert werden.
 

Kaufkriterien

Folgende Aspekte helfen dabei, das individuell geeignete Trainingsgerät zu erwerben.

Aktuelle Tests

In aktuellen Tests wurden zahlreiche Schlingentrainer unter die Lupe genommen, in unterschiedlichen Kategorien geprüft und in der Praxis getestet. Anhand des Rankings wird ersichtlich, welche Testkandidaten in den verschiedenen Testkategorien ausgezeichnet abschneiden konnten.

Aktueller Trainingszustand

Wer nicht gut trainiert ist sollte ebenso zu einem Modell ohne Umlenkrolle greifen wie ältere Personen. Für passionierte Sportler und Profis sind Gurtsysteme mit Umlenkrolle empfehlenswert. Grund hierfür ist, dass die Intensität höher ist und beinahe stufenlos angepasst werden kann.

Qualität

Da ein Schlingentrainer während des Workouts großen Belastungen ausgesetzt ist, sollte die Qualität der verwendeten Materialien hochwertig sein. Die Seile sollten aus reißfesten Materialien hergestellt sein. Alternativ können auch besonders flexible und beständige Gummibänder zum Einsatz kommen. Die Qualität der Bänder ist ebenso wichtig wie die Qualität der Griffe und der Befestigung. Das Material, aus welchem die Bein- und Handschlaufen gefertigt sind, ist für den Komfort beim Training verantwortlich.

Wichtig ist, dass die Schlaufen nicht zu dünn sind, um nicht in den Füßen oder Handflächen einzuschneiden. Neben einer großzügigen Breite ist auch ein waschbares Material anzuraten. Beim Training ist es unumgänglich, dass Sportler ins Schwitzen geraten. Somit sind rutschfeste Schlaufen empfehlenswert. Waschbare Hand- und Beinschlaufen können hygienisch gereinigt werden. Griffe aus Plastik sind nicht anzuraten, da Sportler mit ihren verschwitzen Händen abrutschen und sich verletzen könnten.

Umlenkrolle

Die Umlenkrolle sollte aus einem robusten Material gefertigt sein. Zudem ist es wichtig, dass der Gurt glattlaufend umgeleitet wird. Besonders langlebig und stabil sind Umlenkrollen aus Aluminium.

Austausch einzelner Komponenten

Da die Griffe beim häufigen Workout verkleben oder hart werden können, sollten diese austauschbar sein.
Ebenso sollten Komponenten wie die Umlaufrolle gegen eine neue ersetzt werden können.

Verarbeitung

Slingtrainer sind nur dann langlebig und sicher, wenn die Verarbeitung ausgezeichnet ist. Informationen diesbezüglich liefern aktuelle Slingtrainer Tests und Vergleiche. Ein Schlingentrainer ist enormen Belastungen ausgesetzt. Ist die Verarbeitung minderwertig, kann während des Workouts ein Gurt einreißen und somit zu Verletzungen führen.
 

Preis

Günstige Sling-trainer sind ab 30 Euro erhältlich, jedoch sind meist keine hochwertigen Materialien verarbeitet. Als solide werden Schingentrainer bezeichnet, die ab 50 Euro angeboten werden, während Profi-Geräte etwa 150 Euro kosten
Hochwertige Materialien sind zwar etwas teurer, allerdings spiegeln sich diese auch in der Langlebigkeit wider.
 

Verstellbarkeit

Das Hauptseil sollte in puncto Länge verstellbar sein. Da man die Länge der Gurte bei einigen Übungen während des Workouts ändern muss, ist eine schnelle und einfache Verstellbarkeit von großer Bedeutung. Ist das Verstellen der Gurte kompliziert, so nimmt die Einstellung mehr Zeit in Anspruch. Die Verstellbarkeit ist wichtig, damit das Trainingsgerät an unterschiedlichen Orten eingesetzt werden kann. Mit einem längenverstellbaren Hauptseil hast du die Möglichkeit, das Trainingsgerät beispielsweise an einem Ast oder Klettergerüst zu fixieren. Nur wenn das Hauptseil in Bezug auf die Länge unterschiedliche hoch eingestellt werden kann, ist ein flexibles Training an verschiedenen Orten möglich.

Gewicht

Das Gewicht ist zwar nicht das wichtigste Kaufkriterium, allerdings ist es dann von Bedeutung, wenn der Sling-trainer nicht nur im Eigenheim Verwendung findet. Wer dieses Sportgerät mit auf Reisen nehmen möchte oder vorhat, Outdoor zu trainieren, sollte ein Schlingentrainer mit geringem Eigengewicht wählen.

Transportbeutel

Ein Vergleich ist lohnenswert, da einige Anbieter neben dem Schlingentrainer auch einen Transportbeutel mitliefern. Dieser erweist sich nicht nur als praktisch, um den Sling-trainer von A nach B zu transportieren, sondern bietet dem Gurtsystem auch Schutz.

Befestigungsmöglichkeiten

Im Idealfall sind Schlingentrainer mit einem Karabiner ausgestattet. Dieser dient dazu, das Trainingsgerät an der Decke zu befestigen. Ebenso sollte ein Türanker inkludiert sein, damit das Gurtsystem an einer Zimmertür befestigt werden kann. Türanker bieten den Vorteil, dass man kein Loch in die Decke bohren muss. Speziell bei Miet- oder Altbauwohnungen kann das Bohren eines Lochs in der Decke ein Problem darstellen, sei es aufgrund des Vermieters oder wegen den baulichen Gegebenheiten.

Trainingsanleitung

Besonders praktisch erweisen sich im Lieferumfang inkludierte Übungshandbücher, DVDs oder Poster. Trainingsanleitungen sind nicht nur für Anfänger, sondern auch für Fortgeschrittene hilfreich. Sportler erfahren, welche Übungen mit einem Sling-trainer möglich sind und wie man die Übungen richtig ausführt. Zudem bieten Trainingsanleitungen neue Ideen und Trainingsanreize.

Design

Das Design spielt in Bezug auf das Trainingsergebnis eine untergeordnete Rolle. Jedoch sollte man diesen Aspekt nicht ganz außer Acht lassen. Ein optisch ansprechendes Trainingsgerät motiviert zu regelmäßigen Workout. Somit kann man auch den Trainingsanreiz erhöhen.

Fazit

Schlingentrainer zählen zu den effektivsten Trainingsgeräten für ein Ganzkörpertraining. Ob Anfänger oder Profi, mit einem Schlingentrainer kann jeder entsprechend seiner körperlichen Fitness trainieren. Bei diesem integrierten Training werden nicht nur die großen Muskelgruppen, sondern auch die Tiefenmuskulatur angesprochen und die Koordination ebenso wie Balance gefördert. Schlingentrainer ermöglichen ein umfassendes Workout sowohl in den eigenen vier Wänden als auch im Urlaub und Outdoor!