Sportstech F75 Test 01/2021

Eingefleischte Outdoor-Sportler werden beim Begriff Laufband zunächst nur die Nase rümpfen. Nicht jeder Läufer erkennt die Vorteile auf den ersten Blick, doch sie sind einfach nicht von der Hand zu weisen.
Das Zahlen von Monatsbeiträgen entfällt, das Wetter spielt überhaupt keine Rolle mehr und zudem kann man das Training auf dem Laufband zu jeder beliebigen Tages- und auch Nachtzeit durchführen.

Das Sportstech F75 Profi-Laufband ist ideal für jeden Läufertyp. Damit trainiert man für den nächsten Marathon, plant Steigerungsläufe und Intervalltrainingseinheiten oder absolviert Läufe mit bis zu 18 % Steigungswinkel. Dank hochwertigem Motor und gelenkschonender großer Lauffläche wird jedes Lauftraining zum Erlebnis.

Die wichtigsten Highlights auf einen Blick:

  • Geräuscharmer bis zu 5 PS starker Motor für Spitzentempo bis 20,8 km/h
  • Extra großer 15,6 Zoll LCD Touchscreen Monitor mit 12 vorinstallierten Programmen
  • Bis zu 18 % Steigungswinkel einstellbar
  • Federndes Laufgefühl auf breiter, stoßgedämpfter Lauffläche
  • Sicherheitsfunktion für sofortigen Stillstand im Notfall
  • Quick-Fold-Funktion für leichtes Verstauen
  • Integrierte Stereo-Lautsprecher und Wi-Fi
  • Handpulssensoren zur Kontrolle der Herzfrequenz

Ein ausschlaggebender Punkt beim Kauf eines Laufbands ist sicherlich die Größe der Lauffläche. Zu kleine, schmale Bänder ohne Trittflächen an den Seiten sind erstens unbequem, unter Umständen sogar gefährlich. Die empfohlene Breite sollte mindestens 45 cm betragen. Die Lauffläche des Sportstech F75 mit den Massen 58 x 160 cm ist ausreichend groß und verhindert damit ein Stolpern auch bei höheren Geschwindigkeiten. Einem Benutzergewicht bis 200 kg hält es problemlos Stand, und darüber hinaus fühlen sich auch Läufer mit einer Körperlänge von bis zu 2,10 m auf diesem Band wohl.


Auspowern leicht gemacht

Der Gleichstrom-Motor des Sportstech F75 Profi-Laufbands hält jeden Läufer auf Trab, von kurzen Sprints über Intervalltraining bis hin zu Bergsequenzen mit Steigungswinkel. Bei 2 PS Dauer- und 5 PS Spitzenleistung stellt sich jeder, egal ob Sportanfänger oder Spitzensportler, sein Training ganz individuell zusammen. Laufgeschwindigkeiten bis zu 20 km/h sind möglich, wodurch der Benutzer seine Kondition sukzessive steigert.

Sicher auf Schritt und Tritt

Bei Sportstech steht der Sicherheitsaspekt stets im Vordergrund, daher verfügt das Laufband Sportstech F75 über gummierte Trittflächen neben dem eigentlichen Laufband. Im Notfall wird das Work-out sofort beendet, entweder durch Ziehen des an der Kleidung befestigten Sicherheitsschlüssels oder durch Drücken der Stop-Taste auf dem Monitor. Des Weiteren sorgt das Eigengewicht des Sportstech F75 für einen sicheren, unverrückbaren Stand.

Smooth running

Anders lässt es sich nicht beschreiben: Weich, sanft und gelenkschonend ist das Lauferlebnis auf dem Sportstech F75 Laufband. Eine Kombination aus mehreren Lagen Dämpfmaterial und insgesamt sechs integrierten Stoßdämpfern sorgen für reibungslose Work-outs, ohne die Gelenke übermäßig zu beanspruchen.

Alles im Blick

Mit dem ansprechenden, 15,6 Zoll (ca. 40 cm) großen Touchscreen hat man stets alle wichtigen Werte wie bisherige Laufzeit, Puls, die aktuelle Geschwindigkeit, den Steigungsgrad, die zurückgelegte Entfernung und den Kalorienverbrauch im Auge.

12 vorinstallierte Programme unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade stehen zur Auswahl, zusätzliche 16 Varianten bietet der benutzerdefinierte Modus. Neben dem Laufbahn-Modus mit einer Streckenrunde von 400 m ist die Option "RealViewRun" spannend: auf 3 verschiedenen Outdoor Simulationsstrecken geht es hinaus in die Natur.

That sounds good

Das F75 Sportstech Laufband verfügt über Wi-Fi-Schnittstelle, YouTube-Ready und Android-Betriebssystem, denn wer teilt seine erzielten Ergebnisse nicht auch gerne sofort auf den Social Media Plattformen.

Zur Lieblingsmusik laufen oder beim Training einen Film schauen – kein Thema. Sämtliche Formate wie MP3, AVI oder 3GP lassen sich wiedergeben, dank integrierten Stereo-Lautsprechern ist jede Trainingseinheit ein multimediales Ereignis und Schwitzen war nie einfacher.

Hand aufs Herz

Wer gesund trainieren möchte, der muss auch seine Herzfrequenz im Auge behalten. Beim Sportstech F75 Laufband senden 2 Handpulssensoren die Werte an den Bordcomputer und dank HRC-Funktion wird die Geschwindigkeit automatisch der aktuellen Herzfrequenz angepasst. Ein optimaler Puls sorgt für eine bessere Kondition und ideale Fettverbrennung bei konstanter Belastung.
Präzisere Werte erzielt man bei Nutzung des separat erhältlichen Brustgurtes.

Hier klappt alles

Auch wenn das Sportstech F75 zu den größeren Laufbändern zählt, lässt es sich durchaus schnell und einfach verstauen. Das platzsparende ‚Quick-Fold-System‘ ermöglicht ein Zusammenklappen mit nur wenigen Handgriffen, und mithilfe der integrierten Transportrollen wird das Laufband einfach im Zimmer verschoben. Im zusammengeklappten Zustand misst das Laufband nur noch 137 x 102 x 157 cm, womit es sich leicht auch in den eigenen vier Wänden unterbringen lässt.

Beim Wiederaufbau sorgen Druckfedern für ein langsames Absenken und den erneuten sicheren Stand.
Die Trinkflaschen- und Tablethalterung bleibt beim Umbau unberührt, da sie bereits ins Gerät integriert wurden.

Es wurde an alles gedacht

Das Sportstech F75 High-End Laufband gehört nicht in die Kategorie der günstigsten Laufbänder. Es besticht dafür aber durch Aspekte wie extrem breite Lauffläche, höchster maximaler Steigungswinkel aller vergleichbaren Modelle auf dem Markt und eine Multifunktionskonsole für unterhaltsame Trainingseinheiten.

Die Montage- und Bedienungsanleitung ist neben Deutsch in 5 weiteren Sprachen verfasst und liefert erste Informationen rund um den Aufbau. Des Weiteren findet man nützliche Tipps für die Anwendung der Konsole und der multimedialen Funktionen wie Wi-Fi, Abruf lokaler Musik- oder Videodateien und der vorgegebenen Programme im Sports-Center.
Wer nicht lesen möchte, der findet auf der Verpackung einen QR-Code und gelangt damit zur Video-Anleitung.

Stabile Plastikelemente in Verbindung mit langlebigem Aluminium unterstreichen die perfekte, hochwertige Verarbeitung, während das stylishe Design für die optische Abhebung des F75 Laufbands von anderen Anbietern sorgt. Hier rutscht nichts und der Tritt ist stets sicher und angenehm.
Beim Laufen lässt sich das große Display einfach bedienen und durch die hervorragende Dämpfung ist das Gerät im Einsatz sehr geräuscharm, weshalb auch einem Training mitten in der Nacht nichts entgegenzusetzen ist.

Tipps fürs erste Laufbahnworkout

  • Start mit lockerem Dauerlauf für die Anpassung an den ungewohnten Untergrund
  • Fehlenden Luftwiderstand durch 1-2 % Steigungswinkel ausgleichen
  • Verspannungen vermeiden: Blick nach vorne halten; weder Display noch das Aufsetzen der Füße sollte übermäßig beachtet werden
  • Die gewohnte Schrittlänge beibehalten, Tempo anpassen, zu kleine Schritte vermeiden
  • Während des Trainings: Trinken nicht vergessen! Pro Work-out Stunde ca. 500 – 700 ml Wasser
  • Flache Laufschuhe mit wenig Profil wählen
  • Langeweile adé: Abwechslungsreiche Gestaltung der Trainingseinheiten mit Intervall- und Hügelläufen

Kontrolle ist gut

Neben regelmäßiger Kontrolle der Schrauben und dem Ölen der Lauffläche muss nicht viel gemacht werden. Das zu verwendende Öl ist im Lieferumfang enthalten und sollte im Normalfall nach einem Jahr oder ca. 100 Stunden Gebrauch aufgetragen werden.

Fazit zum Sportstech F75 Laufband

Der Trainingseffekt ist identisch, egal ob man im Freien oder auf dem Laufband Sportstech F75 trainiert. Das Laufband imponiert mit seinen Intervallfunktionen, die Soundeffekte bringen Ablenkung und multimediale Tools sorgen für Abwechslung, indem man sich jede Trainingseinheit anders gestaltet. Wer bisher täglich seine Runde um den Block gelaufen ist, der wird diese Vielfalt sehr schätzen.

Durch die ständige Überprüfung der Herzfrequenz während des Work-outs passt man die Laufgeschwindigkeit jederzeit an und trainiert im gesunden Bereich.

Das Sportstech F75 Laufband spornt an zum Training, unabhängig von Tageszeit oder Wetter. Die Beanspruchung der Knie und Gelenke ist durch die Dämpfung wesentlich geringer. Dadurch kann man belastungsintensive Bergläufe simulieren. Außerdem trainiert man einfacher im aeroben Bereich, da man dank Laufband ein regelmäßiges Tempo hält.
Das Sportstech F75 Laufband – der ideale Begleiter für komplexe Work-outs in den eigenen vier Wänden.