Maxxus TX 7.3 Laufband Test 04/2021

Häufig versteckt sich die Optik hinter der Technik. Wer ein gutes Laufband sucht, wird mit den günstigen Geräten kaum Freude haben, da die Geräte schnell an ihre Leistungsgrenze stoßen. Hier gestaltet sich die Situation beim Maxxus TX 7.3 komplett hochwertiger für einen dauerhaften Einsatz.

Verarbeitung und Aufbau des Maxxus TX 7.3

Laut verschiedener Testberichte macht das Maxxus TX 7.3 trotz seiner nicht gerade geringen Ausmaße einen sehr stabilen Eindruck. Allerdings gestaltet sich der Aufbau nicht ganz einfach, aber mit ein bisschen handwerklichem Geschick lässt sich das Laufband schon aufstellen. Rund 1 Stunde sollte man für den Aufbau schon einplanen. Ist das Laufband aufgestellt, lässt es sich nach der Benutzung auch hochklappen.

Die technische Seite des Maxxus TX 7.3

Das Laufband verfügt über eine extra große Lauffläche von 140 × 50 Zentimeter, auf der der Anwender sehr komfortabel und sicher laufen kann. Das doppelte Dämpfungssystem aus AntiShock und Cushion-Flex-System bietet eine optimale Dämpfung und schont dabei die Gelenke – Sehnen – Wirbelsäule – und Bänder. Somit ist ein gesundes Training mit diesem Laufband gewährleistet.

Der kraftvolle Motor, der alles in den Schatten stellt

Betrieben, wird das Laufband von einem bärenstarken und kraftvollen Motor mit 3 PS. Angenehm ist, dass der Motor zudem noch sehr leise ist. Der Motor ist ausgestattet mit einer DC-Technologie. Die Laufband-Geschwindigkeiten lassen sich variieren, von 1 bis 18 km/h. Bei dieser Geschwindigkeit erreicht man die Strecke HH – Bremen in 9 Stunden.

 Das besonders ruhige und gleichmäßige Laufgefühl gibt es allerdings nur auf dem Maxxus TX 7.3, was an der digitalen Motorsteuerung liegt. Dem Laufband ist es völlig egal, wer auf ihm seine Runden dreht, Jogger – Läufer - oder Walker. Für jeden Anspruch bietet das Laufband das optimale Tempo.

Das individuelle super Trainingsprogramm für daheim

Für jedes Level bietet das Maxxus TX 7.3 mit 24 festen Trainingsprofilen sowie einem herzfrequenzgesteuerten Programm, 3 Userprogramme, 3 manuelle Programme, einer Body-Fat-Analyse und Quick Start-Funktion, top-Funktionen, bei denen keine Wünsche offen bleiben. Mit diesem Laufband Maxxus TX 7.3 lassen sich sämtliche Trainingsziele problemlos erreichen.

Mit dem Maxxus TX 7.3 zur Höchstform auflaufen.

Zwar verrichten die Handpulssensoren auf dem Laufband einen guten Job, aber dennoch ist ein Brustgurt noch genauer. Leider gehört er nicht zum Lieferumfang. Über den Bordcomputer lässt sich die Geschwindigkeit mit 1 bis 2 Handgriffen mühelos vornehmen. Selbst für Laufwunder dürfte die Höchstgeschwindigkeit von 18 Km/h ausreichen. Danach wäre nur Fliegen schöner.

 Da es sich hier schon fast um ein Profi-Laufband handelt, ist dennoch die Bedienung nach einem anfänglichen Blick in die Bedienungsanleitung absolut verständlich. Der Anschaffungspreis von über 1200 Euro ist kein Schnäppchen und gerade für Anfänger eine recht hohe Investition. So muss jeder für sich entscheiden, ob das Laufband Maxxus TX 7.3 die richtige Wahl ist. Es gibt aber auch ein Sprichwort welches besagt: „Billig kaufen bedeutet 2x kaufen“.