Fitbit Inspire HR Fitness-Tracker Test 01/2021

Das Fitbit Inspire HR Fitnessarmand trackt Ihre tägliche Aktivität, Ihren Kalorienverbrauch und die Qualität Ihres Schlafes mit kontinuierlicher Herzüberwachung. Das beste ist, dass es dieses Armband zu einem unschlagbaren Preis gibt!

Um sich der chinesischen Konkurrenz zu stellen hat das Schwergewicht unter den Fitnessarmbändern, Fitbit, einen Strategiewechsel vorgenommen. Sie wollen den Preis stark senken und bringen somit den Fitbit Inspire HR raus. Zu den neuen Modellen mit einem Preis von weniger als 100 Euro gehört der Inspire HR. Dieses Armband gibt nicht vor, ein Trainer für die sportlichsten Menschen zu sein. Seine einzige Mission ist es, Ihre Aktivität zu überwachen und Ihnen zu helfen, Ihre Gewichts- und Fitnessziele zu erreichen. Auch wenn dieses Modell keine Revolution im Bereich der Fitnessarmbänder ist, überzeugt es durch und durch.

Ein klassisches Design beim Fitbit Fitnessarmband Inspire HR

Der Fitbit Inspire HR besticht durch sein einzigartiges Design auf Silikonbasis mit einem klassischen rechteckigen Bildschirm und einem Knopf auf der linken Seite. Die Linienführung ist jedoch elegant, kompakt und vor allem durch die beiden perfekt einstellbaren, gekerbten Bandgrößen perfekt für kleine Handgelenke geeignet. Der Inspire HR ist in den Farben Schwarz, Weiß und Lila erhältlich. Vorsicht, das schwarze Armband wird staubig und scheint recht schnell zu altern. Sie müssen wissen, dass Sie immer auf ein Leder- (40 Euro) oder Edelstahlarmband (70 Euro) zugreifen können, welches separat erhältlich ist.


Was schade ist

Im Gegensatz zum Huawei Band 3 Pro, welches auch noch günstiger ist, verfügt das Fitbit Modell über keinen integrierten GPS. Damit die Geolokalisierung stattfindet, müssen Sie Ihr Smartphone während der sportlichen Aktivität bei sich tragen. Die Daten werden dann an das Armband geschickt.

Der HR Inspire zählt die Schritte nicht

Das Produkt ist bis 50 Meter wasserdicht und verfügt nur über einen Pulsmesser und einen Beschleunigungssensor. Kein Höhenmesser oder Gyroskop. Und in der Tat ist das Armband nicht in der Lage, die Treppenstufen zu zählen, die hinauf- oder hinuntergestiegen wurden. Das ist schade, denn in diesem Preissegment um die 100 Euro bietet die Konkurrenz oft diese Funktionen.

Proprietäres Ladesystem beim Fitbit Fitnessarmband HR Inspire

Die Installation der Fitbit-Anwendung sowie die Bluetooth-Kopplung mit dem Smartphone erfolgt schnell. Die Datensynchronisation erfolgt im Hintergrund und ist für den Benutzer unsichtbar. Wenn Fitbit weiterhin ein proprietäres Ladesystem einführt, ist die Autonomie des Armbandes komfortabel. Man kann das Armband bis zu 6 Tage benutzen bis die Batterie entladen ist. Das wieder aufladen der Batterie erfolgt in weniger als einer Stunde, unglaublich oder? Außerdem wurde das Benachrichtigungssystem für Anrufe und Textnachrichten perfektioniert, welches vorher schon gut war.

Die Benutzung des Bildschirms beim Fitbit HR Inspire

Das benutzen des Fitnessarmbandes erfolgt ganz einfach. Wischen Sie von unten nach oben, können Sie die Uhrzeit sehen. Wischen Sie von oben nach unten können Sie Funktionen starten wie beispielsweise die Relax Funktion, wo Sie Atemübungen zum entspannen durchführen.

Qualität des Fitbit Fitnessarmarband HR Inspire OLED Bildschirm

Ein Nachteil ist, dass man die Helligkeit des Armbandes nicht verstellen kann. So kann es sein, dass Sie bei starker Sonneneinstrahlung den Bildschirm nicht lesen können. Auch wird das Bedienen des Bildschirms schwierig, wenn Ihre Hände nass durch Wasser bzw. Schweiß werden.

Pausenlose Überwachung der Herzfrequenz

Riesiger Vorteil dieses Armbandes ist, dass die Herzfrequenz pausenlos überwacht wird. Unserer Meinung nach ist dies eine der großen Stärken dieses Modells. Die Kombination aus dieser Funktion und der hervorragendes Fitbit App macht den Fitnesstracker zu einem wertvollen Tool, welches Ihnen hilft in Form zu kommen oder Ihre Diät einzuhalten.

Dafür ist es wichtig, Gewicht, Geschlecht, Größe und Alter genau anzugeben, um die bestmögliche Schätzung des Kalorienverbrauchs sowie der Schrittlänge zu erhalten. Sie können auch Ihre eigenen Ziele nach folgenden Kriterien festlegen: zurückgelegte Strecke, Anzahl der Schritte, verbrauchte Kalorien und aktive Minuten.

Das Armband offenbart sich dann als äußerst präzise wenn es genau Angaben über Sie hat. Es ist manchmal noch effizienter als eine hochwertige Smartwatch wie die Apple Watch oder die Galaxy Watch.

Am Ende des Tages finden Sie im Bereich Körperliche Aktivität das genaue Protokoll aller Ihrer aktiven Minuten. Selbst Ihre kürzesten Gehwege werden genau analysiert, um Ihnen mitzuteilen, wann Sie in die Phase des Fettabbaus eingetreten sind.

Die Anwendung des HR Inspire überwacht jede Kalorie

Die Anwendung verfolgt jede Kalorie, die jeden Tag, auch nachts, verbraucht wird. Diese Herzüberwachung ermöglicht es auch, sehr genau über die Qualität und Dauer Ihres Schlafes zu berichten. Wenn Sie eine Serie/Film gucken oder ein Buch lesen, denkt das Armband nicht dass Sie schlafen. Ihr Erwachen und die verschiedenen Schlafphasen werden mit Schärfe mitgeteilt. Und das ist noch nicht alles. Fitbit verwendet immer noch den Herzfrequenzsensor und berechnet die Kalorien, die Sie beim Schlafen oder Ausruhen verbrennen. Auch dies ist ein Vorteil gegenüber der Konkurrenz.

Automatische Erkennung der getätigten Sportart beim Fitbit Inspire HR

Bei sportlichen Aktivitäten verspricht die Inspire HR, sie nach 10 Minuten am Handgelenk die Sportart automatisch zu erkennen. Aber in Wirklichkeit beginnt das Armband mit der Überwachung der Sitzung mit einem viel kürzeren Zeitrahmen. Und noch besser, die Anwendung kann Ihre Sitzung von Anfang an leicht rekonstruieren. Sie kennt auch den Unterschied zwischen Laufen, Outdoor-Radfahren, Wandern, elliptischem Radfahren, Schwimmen und Aerobic. Fitnesstrainings mittlerer Intensität werden erkannt und als Sport gekennzeichnet, ohne dass Sie sie benachrichtigen müssen, eine Aufgabe die viele Geräte nicht erfüllen können.

Manuelle Einstellungen beim Fitbit Fitnessarmband Inspire HR

Sie können die Trainingseinheit Manuell auf dem Armband einstellen. Nach wenigen Tagen werden Sie allerdings aufhören die Sportart manuell einzustellen. Denn Sie werden merken dass Sie dem Fitbit Inspire HR vollkommen vertrauen können, dass er es selbst hinkriegt. Dies bietet ein großartiges Gefühl von Komfort und Leichtigkeit, das bei regelmäßiger Anwendung nicht zu übersehen ist. Sie können das Armband an Ihrem Handgelenk einfach vergessen.

Als das Fitbit Inspire HR getestet wurde

Noch einen Nachteil gibt es Tatsächlich. Man hat Schwierigkeiten mit dem Herzsensor während HIIT Sessions. Das heißt man sprintet 30 Sekunden lang und anschließend wird gejoggt, dann wird wieder gesprintet und wieder gejoggt usw. Wenn man während der HIIT Session noch einen Herzfrequenzgurt trägt, welcher zuverlässiger ist als ein Fitnesstracker, wird man Abweichungen bemerken. Solange die Intensität der Sportart normal bis leicht hoch ist, leistet der Fitbit Inspire HR bemerkenswerte Arbeit. Übersteigt man jedoch eine gewissen Intensität so erreicht das Armband seine Grenze von 150 Schlägen pro Minute.

Herzfrequenzgurt vs. Fitbit Inspire HR

Vergleicht man die Herzfrequenzkurven beider Geräte, kann man erkennen, dass die Spitzen beim Armband nicht alle erkannt werden. Um der Sache auf den Grund zu gehen, haben Nutzer auch den Fitbit Versa getestet welcher gehobener ist. Hier wurden die selben verwirrenden Ergebnisse gefunden. Laut Fitbit müssen die Tester das Armband falsch am Handgelenk befestigt haben. Und tatsächlich hat man Verbesserungen feststellen können. Das Armband wurde genau 3 Fingerbreiten vom Gelenkknochen wegbewegt.

Respektiert man die Tatsache, dass das Armband richtig sitzen muss, so ist die Herzfrequenzkurve fasst identisch mit dem Herzfrequenzgurt. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf die Kalorienzählung. Es ist wahr, dass die Fettabbauzone tatsächlich zwischen 50 und 69% unserer maximalen Herzfrequenz liegt und dass hochintensive Übungen nicht viele Kalorien verbrennen. Trotz dieses Nachteils und der Tatsache, dass die Inspire HR die Schritte nicht zählt, können wir feststellen, dass dieses Armband seine Aufgabe als Coach im Alltag perfekt erfüllt. Es kann Ihnen helfen, Sie zu motivieren, sich zu bewegen und auf das zu achten, was Sie essen, zumal es möglich ist, seine Nahrung in der App zu erfassen, ebenso wie sein Gewicht und seine Veränderungen.

Menstruationszyklus tracken mit dem Fitbit Inspire HR

Schließlich begrüßen wir die Initiative von Fitbit, die es seit dem letzten Jahr ermöglicht hat, seinen Menstruationszyklus zu überwachen, insbesondere um das Datum seiner nächsten Periode vorherzusagen, aber auch um die verschiedenen Phasen des Zyklus und ihre Auswirkungen auf Form und Gewicht zu berücksichtigen.