Steppbrett: Test & Vergleich 11/2021

Wer nach einer gelenkschonenden Trainingsmöglichkeit für innerhalb der Wohnung sucht, für den ist ein Steppbrett genau das Richtige. Dieses Brett ist kaum höher als eine gewöhnliche Treppenstufe und besonders effektiv.

Es lässt sich für ein Ganzkörpertraining einsetzen und ist dadurch auch ideal für alle, die an Gewicht verlieren möchten, wie ein Test zeigte.

Dieser Artikel durchleuchtet die unterschiedlichen Vorteile solch eines Bretts, die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten und auch die erhältlichen Modelle.

Die 10 BESTEN Steppbretter

Was ist ein Steppbrett?

Es handelt sich dabei um eine Trainingshilfe, mit der eine Vielzahl an Übungen möglich sind. Sie werden häufig für Aerobic-Übungen eingesetzt, da man mit ihnen gezielt den gesamten Körper trainieren kann.

Diese Bretter eignen sich auch für jedes Alter und dienen insgesamt dazu einem mehr Ausdauer sowie Kraft zu bieten.

Ein Test zeigte außerdem, dass diese Stepper sehr stabil und demnach auch für übergewichtige Menschen ideal sind.

Welche Vorteile hat ein Steppbrett?

Zunächst einmal nehmen diese Bretter kaum Platz ein und lassen sich somit überall aufstellen. Sie sind außerdem für eine Vielzahl an Übungen geeignet und können dadurch die Ausdauer trainieren oder z. B. auch die Beinmuskulatur stärken.

Aber auch für das Training von Bauch und Rücken sind sie ideal, was sie zum perfekten Begleiter vom Cardiotraining macht. Diese Stepper werden häufig auch zum Abnehmen eingesetzt, da sie besonders gelenkschonend sind.

Welche Steppbretter-Arten gibt es?

Es gibt insgesamt drei Arten: einfache Steppbretter, Aquastepper und Multifunktions-Steppbretter.

Einfache Steppbretter

Diese Modelle sind sehr einfach ausgestattet und sehr leicht. Heutzutage lassen sich auch die einfachen Bretter meist in der Höhe verstellen und somit an die eigenen Bedürfnisse oder die Körpergröße anpassen.

Aquastepper

Der Name lässt auf ihre Verwendung im Wasser hindeuten. Diese Modelle verfügen an der Unterseite über Saugnäpfe, die man am Beckenboden befestigen kann.

Dadurch werden sie für die Wassergymnastik eingesetzt. Die Oberfläche ist auch speziell für die Verwendung barfuß konstruiert und somit besonders rutschfest.

Natürlich lassen sich diese Stepper auch außerhalb des Wassers verwenden. Der einzige Nachteil ist, dass sie etwas schwerer sind. Dies ist jedoch wichtig, damit sie unter Wasser nicht an die Oberfläche treiben.

Multifunktions-Steppbretter

Solch ein Steppbrett ist, wie ein Test erwies, besonders vielfältig. Diese Bretter verfügen über eine Vielzahl an Extras und lassen sich dementsprechend auch unterschiedlich einsetzen.

Zu den Multifunktions-Steppbrettern gehören beispielsweise Balanceboards, Hantelbank-Steppbretter oder auch Bretter mit Liegestützgriffen.

Worauf muss man beim Kauf von Steppbrettern achten?

Ein Test zeigte auf, dass man unter Berücksichtigung einiger Kaufkriterien garantiert das passende Steppbrett für seine Bedürfnisse findet.

Ganz egal, ob man es zum reinen Training oder zum Abnehmen benötigt, aufgrund der großen Auswahl an Modellen, lässt sich alles mit dieser Trainingshilfe erreichen.

Qualität & Verarbeitung

Bei einer geringen Qualität und einer entsprechend schlechten Verarbeitung, wird das Brett nicht lange halten und schnell Probleme bereiten.

Bereits kleinere Mängel können die Verwendbarkeit beeinträchtigen. So führt eine mindere Qualität nicht nur zu einer höheren Wahrscheinlichkeit, dass das Brett brechen kann, auch die Rutschfestigkeit und die Standfestigkeit sind meist nicht zufriedenstellend.

Ein Test zeigte, dass es sich immer lohnt in ein hochwertiges und dadurch etwas teureres Modell zu investieren.

Standfestigkeit

Weiterhin ist natürlich wichtig, dass das Brett bei dem Training an Ort und Stelle bleibt und nicht verrutscht.

Somit ist auch eine hohe Standfestigkeit wichtig. Hierbei empfiehlt es sich bei der Auswahl die Kundenrezensionen durchzulesen, wie ein Test zeigte.

Anhand dieser lässt sich nämlich erkennen, wie gut das Brett in diesem Punkt in der Praxis abschneidet.

Maximalhöhe

Am Anfang werden die meisten wahrscheinlich ein möglichst niedriges Brett verwenden. Je fitter und erfahrener man jedoch ist, desto höher kann das Brett sein.

Es gibt viele Modelle, die höhenverstellbar sind, und sich somit ideal an die eigenen Bedürfnisse anpassen lassen. Das Training wird natürlich auch intensiviert, wenn man etwas höher treten muss.

Belastbarkeit

Eine hohe Belastbarkeit ist natürlich auch wichtig, damit man das Brett unbedenklich verwenden kann.

Vor allem bei größeren und damit schwereren Personen oder natürlich auch bei denjenigen, die stark übergewichtig sind, ist eine möglichst hohe Belastbarkeit am besten.

Dadurch sind diese Bretter insgesamt robuster und halten somit mehr aus.

Rutschfestigkeit

Beim Kauf ist auch darauf zu achten, dass die Oberfläche eine hohe Rutschfestigkeit aufweist. Man möchte natürlich nicht darauf treten und dann versehentlich ausrutschen und sich verletzen. Die Angabe zu Rutschfestigkeit wird meistens auch bei der Produktbeschreibung aufgeführt.

Größe der Trittfläche

Etwas kleinere Bretter besitzen meist auch eine kleinere Trittfläche. Diese Modelle sind zwar kompakter, leichter und günstiger, haben jedoch den Nachteil, dass man schnell versehentlich neben das Brett tritt und sich verletzt.

Auch für Anfänger lohnt es sich somit ein Brett mit einer möglichst großen Trittfläche zu verwenden. Dadurch kann man es aber auch umfangreicher verwenden.

Wo kann man Steppretter kaufen?

Man findet Steppbretter sowohl im Internet als auch im Fachhandel, wo auch andere Fitnessgeräte oder Zubehör verkauft werden.

Wer unbedingt auf eine Beratung durch einen Verkäufer angewiesen ist, der kann den Kauf natürlich im Geschäft durchführen.

Generell genügen jedoch Ratgeber wie diese, um eine gute Auswahl zu treffen. Zudem ist, wie ein Test zeigte, die Auswahl im Internet viel größer und man findet praktisch jedes Steppbrett, dass es gibt.

Steppbrett – FAQ

Im Folgenden werden die häufigsten und wichtigsten Fragen rund um Steppbretter aufgelistet und beantwortet.

Hilft ein Steppbrett beim Abnehmen?

Ja, sofern man die richtigen Übungen ausführt. Bei einem intensiven Aerobic-Training kann man durchaus auch an Gewicht verlieren.

Steppbretter ermöglichen nämlich ein Ganzkörpertraining. Zusätzlich kann man auch kleinere Hanteln in das Training integrieren, um es zu intensivieren.

Wichtig ist nur das Training regelmäßig durchzuführen und auch für mindestens 20 Minuten zu trainieren.

Steppbretter oder Joggen – was ist besser?

Ein Test zeigte, dass man mit beiden Trainingsarten fitter werden, abnehmen oder auch Muskeln aufbauen kann.

Das Joggen ist lediglich etwas belastender auf die Gelenke, während die Verwendung eines Steppbretts gelenkschonender ist.

Viele Menschen, die zum erst mal trainieren, sind auch nicht in der Lage, lange zu joggen, um von diesem Training zu profitieren. Für diese Personen eignen sich somit am Anfang eher Steppbretter.

Wie viel kosten Steppbretter?

Auch bei diesen Produkten zeigt ein Test, dass Qualität seinen Preis hat. Diese Bretter findet man für bereits rund 20 € aber auch für über 150 €.

Sehr einfache und klassische Modelle kosten natürlich etwas weniger, eignen sich dann aber auch für weniger Übungen.

Neben der Qualität wirkt sich zudem beispielsweise die Belastbarkeitsgrenze auf den Preis aus. Am Ende des Tages lohnt es sich jedoch in ein teureres Modell zu investieren, wenn es für einen besser ist.

Fazit

Ein Test zeigt, dass, sofern man das passende Steppbrett für sich und seine Bedürfnisse auswählt, man dadurch ein intensives Ganzkörpertraining erreichen kann.

Dadurch ist man nicht zwangsläufig darauf angewiesen zu joggen oder sein Fahrrad zu verwenden und kann dennoch fitter werden, mehr Muskeln aufbauen und sogar abnehmen.