Sportstech SX400: Test & Vergleich 11/2022

Das Sportstech SX400 ist ein Indoor Bike, welches für das Training zu Hause gedacht ist. Es besitzt keinen Freilauf und fällt so unter die Kategorie Speed Bike. Es ist stabil und ist nur mit dem wichtigsten Funktionen ausgestattet.

Es ist so genau das richtige Indoor Cycle, um sich ablenkungsfrei auf sein Training konzentrieren zu können.

Welche genauen Eigenschaften das Bike noch hat und wie es im Test überzeugte, kann man im Folgenden nachlesen.

Die Vor- und Nachteile des Indoor Speed Bikes

Um entscheiden zu können, ob ein Indoor Bike das Richtige für einen ist, sollte man vorab die Vor- und Nachteile vergleichen.

Vorteile:

  • Stabile Konstruktion
  • Schnelle und einfache Montage
  • Schwungscheibe ist groß
  • Angenehm leise
  • Tolles Preis-Leistungsverhältnis

Nachteile:

  • Computer ungenau
  • kaum Apps verfügbar
  • Handpulssensoren zu weit weg

Gewicht und Abmessung des Sportstech SX400

  • Gewicht mit Verpackung: ca. 65 kg
  • Gewicht ohne Verpackung: ca. 57 kg
  • Länge Kurbelarm: 170 mm
  • Tretlagerwelle: Vierkant
  • Gewinde für Pedale: 9/16“
  • Q-Faktor: 180 mm
  • Durchmesser Lenker: ca. 41 mm
  • Durchmesser Handpulssensoren: 43 mm
  • Sattelhöhe (Mitte Tretlager und Oberkante Sattel gemessen): 63 cm bis 86 cm
  • Verstellbare Sattelhöhe: 20 cm
  • Verstellbare Lenkerhöhe: 15 cm
  • Maximaler Abstand zwischen Lenker und Sattel: ca. 82 cm
  • Verstellbarer Bereich Lenker und Sattel vertikal: 7 cm

Für wen ist dieses Indoor Bike das richtige Modell?

Aufgrund der der aufrechten Sitzposition eignet sich dieses Indoor Bike, auch laut Test, eher für sportliche Personen.

Ein Fahrradergometer oder ein Heimtrainer eignet sich für diejenigen besser, die eine aufrechte Sitzposition bevorzugen.

Das Sportstech SX400 ist sehr stabil und eignet sich auch für Personen mit mehr Gewicht. Das Bike ist für ein Gewicht bis zu 150 kg ausgelegt.

Aber auch große Personen mit gut 1,90 m sind mit diesem Indoor Cycle gut bedient, da der Rahmen recht groß ist.

Da es aber oft Unterschiede zwischen Körpergröße und Beinlänge gibt, empfiehlt es sich, die Schrittlänge auszumessen.

Die höchste Einstellung für den Sattel gibt es für eine Schrittlänge von 96 cm, die niedrigste bis 71 cm. Letztere Abmessung sollte für Personen mit einer Körpergröße von 1,60 m passen.

Welches Training ist auf dem Rad möglich?

Das Sportstech SX400 Indoor Cycle eignet sich für die verschiedensten Trainingseinheiten. Das zeigte auch der Test. Diese Auflistung bietet eine Übersicht der verschiedenen Möglichkeiten:

  • Ausdauertraining
  • Krafttraining
  • Gruppentraining mit Musik möglich
  • Intervalltraining
  • HIIT (Hoch intensive Intervalle)

So wird das Sportstech Indoor Cycle aufgebaut

Für dieses Speed Bike ist es empfehlenswert, sich bei der Lieferung etwas Unterstützung zu holen.

Das Sportstech SX400 ist samt Verpackung fast 65 Kilo schwer und somit nicht so einfach zu transportieren oder zu tragen.

Die Montage dagegen ist nicht besonders kompliziert. Diese kann man alleine umsetzen und braucht dafür auch laut Test nur ungefähr 15 Minuten.

Die Betriebsanleitung ist mit Bildern selbsterklärend und leicht verständlich.

Wie stellt man das Sportstech SX400 richtig ein?

Um das Rad aufbauen zu können braucht man kein zusätzliches Werkzeug. Das Gerät lässt sich mit vier Knebelschrauben komplett einstellen.

Für die Knebel der Lenker- und Sattelhöhe gibt es zusätzliche Bolzen, die mit Bohrungen an der Sattelstütze einrasten können.

Eine ganz genaue Einstellung lässt sich leider nicht vornehmen, da die Bohrlöcher knapp 2,5 cm auseinander liegen.

Möchte man trotzdem versuchen, die Einstellung so genau wie möglich zu machen, kann man den Sattelkolben um einen Zentimeter verstellen.

Auch beim Lenker kommen für die horizontale Verstellung Knebelschrauben zum Einsatz. Werden diese gelöst, kann man den Lenker stufenlos verstellen. Der Bereich um den Lenker und Sattel zu verstellen liegt bei 7 cm.

Die Verstellschrauben lassen sich ganz einfach durch Ziehen in eine andere Position bringen. So rasten diese ein und stören während des Trainings oder beim Auf- und Absteigen nicht.

Mit einem beiliegenden Werkzeug kann man die Neigung leicht verstellen. Die Sattelaufnahme funktioniert wie bei einem normalen Fahrrad.

Fahrradsättel mit runden Sattelstreben kann man so auch montieren. Auch die Pedale lassen sich durch normale Fahrradpedale ersetzen, wenn diese eine Normgröße von 9/19“ x 20 tpi haben.

Welche Funktionen hat der Radcomputer und was kann ich auf dem Display sehen?

Das Sportstech SX400 Speedbike besitzt mechansiche Bremsen, so zeigt auch der Computer die Grundfunktionen eines Heimtrainers an.

Das Gerät kann leider keine Wattangaben oder Trainings- und Pulsprogramme anzeigen, was im Test nicht so gut angekommen ist.

Man kann auf dem Computer aber noch vier weiter Benutzer hinzufügen und abspeichern. Mit einem Drehknopf lässt sich das Gerät bedienen.

Das Display zeigt folgende Daten an:

  • Geschwindigkeit
  • Distanz (zurückgelegte Kilometer)
  • Kalorien und -verbrauch
  • Trittfrequenz (RPM)
  • Puls
  • Fahrzeit

Die Distanz und die Kalorien zeigt das Display abwechselnd alle 5 Sekunden an. Ein Zielwert kann man für die Funktionen Distanz, Kalorien, Zeit und Puls eingeben.

Wenn man eine Zeit vorgibt, dann zählt diese herunter und endet bei null. Das gleiche System gilt auch für Kilometer und Distanz.

Wie laut ist das Indoor Bike?

Im Test zeigte sich, dass das Sportstech SX400 Indoor Bike ist ein sehr leises Gerät ist. Ist die Filzbremse komplett geöffnet und liegt die Trittfrequenz bei 95 Umdrehungen, liegt der Lärmpegel zwischen 10 und maximal 38 Dezibel.

Das lässt sich mit Flüstern oder leiser Musik vergleichen. Aber auch die Bremsung ist nicht wirklich laut.

Der Geräuschpegel übersteigt keine 50 Dezibel. Ein normales Gespräch erreicht im Vergleich 65 Dezibel.

Wie funktioniert die Pulsmessung beim SX400?

Ein Nachteil an diesem Indoor Cycle ist, dass die Handpulssensoren zu weit vorne montiert sind. Kleine Personen müssen sich sehr weit nach vorne beugen.

Nimmt man eine Hand vom Lenker um z.B. den Widerstand am Gerät zu verändern, fällt die Pulsanzeige kurz aus. Das Speedbike lässt sich auch mit einem Brustgurt verwenden.

Welche Apps kann ich benutzen?

Android-Nutzer können die myhomefit App von Holger Funk verwenden. Diese ist kostenlos und umfangreich.

Man kann sich auch auf den Support des Programmierers verlassen. Die iBiking App für iOS Nutzer ist leider nicht mehr im Store verfügbar. Die Kinomap App kann man auch mit dem Sporportstech SX400 verbinden.

Kann ich das Rad auch alleine warten?

Nach dem Training sollte man das Rad mit einem feuchten Tuch abwischen oder auch etwas Seife verwenden.

Laut Test ist es auch wichtig, die Schrauben und Verbindungen regelmäßig zu überprüfen. Man kann die Wartung auch selbst durchführen, da das Indoor Speedbike mit wartungsfreien Lagern und Riemenantrieb ausgestattet ist.

So muss man sich nicht immer an den Kundendienst wenden.