Garmin Vivosport Fitness Armband Test 10/2021

Das Garmin Fitnessarmband Vivosport ist ein Fitnesstracker für Sportler und diejenigen die es noch werden wollen. Es eignet sich hervorragend als Einstiegsprodukt und befindet sich in der oberen Preisklasse. Fitnessarmbänder der oberen Preisklasse sind kosten in der Regel zwischen 100€ und 150€. Es gibt auch durchaus günstigere Varianten, die allerdings weitaus weniger Funktionen haben, weniger präzise sind und wo es an der Qualität hapert.

Endlich ein Fitnesstracker mit integriertem GPS

Im Gegensatz zu einigen Fitbit Modellen welche sich in der selben Preisklasse befinden wie Garmin, verfügt der Vivosport über einen integrierten GPS. Das bedeutet, dass Sie Ihr Smartphone Zuhause lassen können, und trotzdem nach dem Lauf nachvollziehen können, welche Distanz und welche Strecke Sie gelaufen sind.

Was berechnet der Fitnesstracker?

Das Modell überwacht täglich Ihre Herzfrequenz und Ihren Stresspegel. Zusätzlich zur Auswertung Ihres VO2 max. Wertes kann das Gerät Ihr Körperliches alter berechnen. Dieses unterscheidet sich oft vom tatsächlichen Alter.

Ein täglicher Begleiter das Garmin Fitnessarmband Vivosport

Der Garmin Vivosport überwacht durchgehend Ihre Gesundheit. Er berechnet die Kalorien die Sie verbrannt haben, zählt die gemachten Schritte und die gestiegenen Stockwerke, analysiert Ihren Schlaf etc. Das ganze macht er mit einer hervorragenden Präzision, was sehr viele Kunden zu schätzen wissen.

Kontinuierliche Verbindung zu Ihrem Smartphone

Ein weiterer Punkt der dieses Armband stärkt ist seine Fähigkeit kontinuierlich mit Ihrem Smartphone verbunden zu bleiben. So können Sie Ihre Anrufe, SMS und Whatsapp/Facebook Benachrichtigungen verfolgen. Sie können sogar die Musik Ihres Smartphones steuern.

Autonomie und Komfort des Garmin Fitnessarmband Vivosport

Der Akku ist gut aber nicht perfekt. Im angeschalteten GPS Modus läuft das Gerät 7 Tage. Obwohl es sich hierbei um ein Sportarmband handelt, kann man es aufgrund des Designs und der Leichtigkeit im Alltag getragen werden.

Die Positive Aspekte des Garmin Vivosport

  • Die Schlafüberwachung
  • Die verstellbare Größe
  • Zuverlässiger GPS-Sound
  • Das gepflegte Design
  • Die Flexibilität
  • Das Preis-Leistungsverhältnis

Die Negativen Aspekte des Vivosport

  • Der kleine Bildschirm

Der Garmin Vivosport im Alltag

Um das Garmin Fitnessarmband Vivosport besser beurteilen zu können, sollte man sich bestimme Punkte genauer ansehen. Zum Beispiel die technischen Eigenschaften, das Aussehen, die Funktionen, die Batterie sowie sein Verhalten in bestimmten Sportarten. Damit Sie sich die Zeit mit dem Recherchieren sparen, haben wir alles in diesem Beitrag zusammengefasst.

Inbegriffene Technik beim Garmin Fitnessarmband Vivosport

In Bezug auf seine Eigenschaften ist zu beachten, dass der Garmin Vivosport mit einem GPS-Chip, einem Herzfrequenzsensor mit zwei Garmin Elevate Dioden, einem barometrischen Höhenmesser, einem Schrittzähler und einem Beschleunigungssensor ausgestattet ist.

Das Gehäuse des Garmin Fitnessarmbandes

Das Gehäuse besteht aus Polymer, das Silikonarmbänder tragen kann. Polymere sind dafür bekannt sehr weich und geschmeidig zu sein. Dies erklärt unter anderem das geringe Gewicht des Garmin Vivosport.

Das Armband des Vivosport

Das Armband besteht aus strukturiertem Silikon. Die untere Seite die mit der Haut in Kontakt kommt ist glatt, während die obere Seite rau ist. Zum schließen des Armbandes ist es mit einer klassischen Armbandschnalle versehen.

Verschiedene Armbandgrößen

Es ist in verschiedenen Größen erhältlich. Für kleine bis mittelgroße Handgelenke gibt es Größen von 120 bis 190 mm, während Größen von 150 bis 210 mm für größere Handgelenke bestimmt sind.

Verschiedene Farben/Ausführungen

Das Armband ist in drei verschiedenen Ausführungen erhältlich. Darunter ein Schwarz/graues Modell, ein Schwarz/gelbes und ein Schwarz/rotes Modell. So ist etwas für jeden Geschmack da.

Das Display des Garmin Fitnessarmband Vivosport

Das Gerät verfügt über einen 1,28 Zoll OLED Bildschirm. Natürlich handelt es sich hierbei um einen Touchscreen Display mit Farbe. Die Auflösung beträgt 72 x 144 Pixel. Aufgrund der Tatsache dass der Bildschirm entspiegelt ist, können Sie sogar bei vollem Sonnenlicht Ihre Daten klar und deutlich ablesen.

Design und Interface

In Bezug auf die Optik ist hervorzuheben, dass sich die Ästhetik im Vergleich zu den alten Modellen deutlich verbessert hat und gleichzeitig ein sportliches Design beibehalten wurde.

Wasserdicht?

Der Garmin Vivosport ist bis 5 ATM wasserdicht. Das bedeutet Sie können es beim Duschen und beim Schwimmen verwenden.

Display Technologie

Das Farbdisplay wird mit der patentierten Garmin Chroma Display-Technologie eingeschaltet. Die entsprechende Auflösung macht die Benutzeroberfläche einladender. Es gibt keine physischen Tasten. Um das Armband zu steuern müssen Sie nur wischen.

Für die Datenauslesung haben Sie die Wahl zwischen einer Hochformatanzeige, indem Sie den Bildschirm vertikal halten, oder einer Querformatanzeige, indem Sie ihn horizontal halten.

Eigenschaften

Der Garmin Vivosport verfügt über eine Vielzahl an Eigenschaften. Dazu gehört ein Aktivitätssensor welcher Parameter wie beispielsweise Distanz, Geschwindigkeit, Zeit und Beschleunigung misst. So kann er ambitionierte Sport immer und immer weiter motivieren.

Dicke und Gewicht

Mit einem Gewicht von 27g ist das tragen dieses Fitnessarmbandes sehr angenehm. Es sei darauf hingewiesen, dass der Garmin Vivosport weniger konsequent ist als sein Vorgänger Vivosmart HR+, (11mm gegenüber 15mm für den Vivosmart HR+), zu diesem Zweck ist er perfekt geeignet für dünne Handgelenke, einschließlich derjenigen von Frauen.

Was steht im Mittelpunkt?

Das tracken Ihrer körperlichen Verfassung, sowie Ihres Stressniveaus steht im Mittelpunkt. Mit Hilfe des Herzfrequenzmessers, der sich an Ihrem Handgelenk befindet, erhalten Sie Informationen über Ihren maximalen VO2 Wert. So kann das Gerät nicht nur Ihren Stress messen, sondern auch Ihr körperliches Alter. Wenn Sie herausfinden, dass Sie ein höheres körperliches Alter haben als Ihr tatsächliches Alter, ist es besser für Sie wenn Sie etwas körperliche Betätigung in Ihren Alltag einplanen.

Wie kann das Gerät meinen Stress messen?

Der Garmin Vivosport überwacht die Entwicklung Ihrer Herzfrequenz und verwendet sie, um Ihren Stresspegel zu messen. Das geschieht indem er Ihnen die physischen und emotionalen Grundlagen aufzeigt, die für die Zunahme von Stress verantwortlich sind.

Was ist das Ziel?

Das Ziel dieses Aktivitäts-Trackers ist es, Ihre grundlegende körperliche Aktivität in Echtzeit zu überwachen. Das heißt es möchte Ihre Schritte zählen, verbrauchte Kalorien zählen und auch Ihre Schlafqualität und Ihre Ruhezeit messen.

Vorinstallierte Sportprogramme

Als Sportarmband sind Sportfunktionen allgegenwärtig. Dank vorinstallierten Sportprogrammen können Sie Sportübungen ganz einfach genießen und das Armband messen lassen.

Teilen Sie Ihre Leistung mit Freunden

Eine Leistung zu erzielen ist gut, sie mit anderen zu teilen ist besser. Mit der Garmin Connect Funktion können Sie Ihre Leistungen, aber auch Ihre Herausforderungen, mit anderen Nutzern teilen.

Kriege ich Benachrichtigungen?

Die Smart Notifications Mobile Funktion, garantiert Ihnen das Empfangen von Anrufen, SMS, E-Mails, Benachrichtigungen von Sozialen Medien wie Whatsapp, Instagram, Facebook, Twitter. Zusätzlich können Sie die Musik von Ihrem Armband aus steuern.

Movie IQ Funktion

Darüber hinaus fungiert das Vivosport Smartband als automatischer Bewegungsmelder. So kann es dank seiner Move IQ-Funktion eine zeitlich gut abgestimmte Aktivität nach Ihrem Geschmack auswählen.

Jede Woche

Jede Woche vergleicht das Armband Ihre Aktiven Minuten mit einem Normalwert von 150 Minuten. So teilt es Ihnen mit ob Sie einen gesunden oder ungesunden Lebensstil führen.

Wettervorhersage

Der Garmin Vivosport kann sogar das Wetter vorhersagen. So sind Sie immer auf der Sicheren Seite und wissen wie Sie sich auf Regen, Schnee oder starker Sonne vorbereiten können.

Winter und Sommerzeit

Es kann passieren, dass Sie vergessen Ihre Uhr bei Winter und Sommerzeit zu verstellen. Bei diesem Fitnessarmband ist es allerdings nicht nötig daran zu denken, denn das Armband verstellt die Uhrzeit automatisch.

Nur für diese Verbindungen geeignet

Bitte beachten Sie, dass der Garmin Vivosport für Smartphones mit Bluetooth 4.0 Funktion (iPhone 4s oder neuer, Android 4.3 oder neuer) geeignet ist.

Autonomie

Was seine Autonomie betrifft, so ist zu beachten, dass der Garmin Vivosport über eine integrierte wiederaufladbare Lithium-Polymer-Batterie verfügt. Wie beim Fenix 5 wird diese über einen USB Anschluss aufgeladen.

Wie lange hält die Batterie?

Laut Hersteller bietet das Fitnessarmband eine Autonomie von 8 Tagen im GPS Modus an. Praktische Erfahrungen hingegen besagen dass es nur 7 Tage im GPS Modus erreicht, was ebenfalls eine sehr gute Leistung ist. Wenn zu viele Funktionen gleichzeitig (Bluetooth, Herzfrequenzsensor, GPS..) an sind kann sich die Batterie schon nach 5 Tagen entladen.

Kurz gesagt, die Autonomie des Garmin Vivosport ist gut genug, um viele sportliche Aktivitäten auszuüben.

Für welche Sportarten?

Gemäß seinen Eigenschaften versteht sich der Garmin Vivosport als ein Armband der sportlichen Aktivität, ohne eine Sportart gegenüber einer anderen zu bevorzugen. Es handelt sich also um ein Gerät, dessen Hauptaufgabe es ist Ihre Sportliche Aktivität zu verfolgen, selbst wenn Sie Zuhause oder im Stand ausgeführt wird. Zum Beispiel wenn Sie Zuhause oder im Fitnessstudio trainieren.

Wie funktionieren die Berechnungen bei Cardio Übungen?

Im Gegensatz zum Fitbit Versa integriert der Garmin Vivosport Sportprofile wie Laufen, Gehen, Radfahren, Cardio oder Stepper, verwendet das Armband die GPS Funktion für Ihre Berechnungen.

Wie Funktionieren die Berechnungen beim Kraftsport?

Hingegen wird Muskeltraining komplett anders berechnet. Hier folgt der Fitnesstracker einem anderen Schema. Durch Move IQ werden Ihre Wiederholungen systematisch erfasst. Es ist ebenfalls möglich in den Recovery-Modus zu wechseln. Krafttraining scheint die am besten geeignete sportliche Aktivität für den Garmin Vivosport zu sein.

Warum es nicht praktisch zum Schwimmen ist

Obwohl er bis zu 50 Meter wasserdicht ist, ist der Garmin Vivosport nicht zum Schwimmen geeignet. Sobald Sie sich im Wasser befinden, können Sie den Bildschirm nicht mehr sehen. So nützt es Ihnen nicht wirklich viel.

Garmin Vivosport im Vergleich zu anderen Modellen

Um ein faires Urteil über den Garmin Vivosport abzugeben, ist es notwendig, ihn mit anderen konkurrierenden Armbändern zu vergleichen. Zu diesem Zweck wenden wir uns gegen zwei konkurrierende Armbänder von Fitbit, nämlich den Fitbit Charge 2 und Fibit Charge 3.

Gemeinsamkeiten des Vivosport und Charge 2

Der Garmin Vivosport hat mehrere Gemeinsamkeiten mit seinem Konkurrenten dem Charge 2, unteranderem der Touchscreen beider Modelle. Was die Funktionen betrifft, so können wir sehen, dass beide eine gute Anzahl von ihnen besitzen, einschließlich Schlafüberwachung und VO2-Maximalschätzung, Benachrichtigungen etc.. Eine weitere Gemeinsamkeit ist der Pulsmesser am Handgelenk.

Unterschiede des Garmin Fitnessarmband Vivosport und Charge 2

Was die Unterschiede betrifft, so ist zu beachten, dass der Garmin Vivosport über ein integriertes GPS verfügt, während die GPS Funktion beim Charge 2 nur dann funktioniert wenn Sie ein Smartphone in Ihrer Tasche haben. Das liegt daran, dass der Charge 2 über kein integriertes GPS verfügt.

Was die Helligkeit sowie die Displayqualität betrifft, so gewinnt der Garmin Vivosport haushoch.

Garmin Vivosport vs. Fitbit Charge 3

Das Garmin Modell scheint mehrere Ähnlichkeiten mit dem Charge 3 zu haben. Dazu gehört die automatisierte und kontinuierliche Überwachung der Herzfrequenz, das Zählen der Schritte, die verbrannten Kalorien und die zurückgelegte Strecke.

Dennoch unterscheiden sich die beiden Fitnessarmbänder in vielerlei Hinsichten. So besteht beispielsweise das Gehäuse des Charge 3 auf Graphit-Aluminium, während das Modell von Garmin aus leichteren Polymer besteht. Auch hier ist der Charge 3 im Nachteil da er über keinen integrierten GPS verfügt. Sie könne Ihre gelaufene/gefahrene Strecke nur dann nachvollziehen wenn Sie Ihr Smartphone dabei haben, und dieses per Bluetooth mit dem Smartphone verbunden ist.

Der Sieger

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sowohl die Fitbit Modelle als auch das Garmin Modell gut ist. Besonders vorteilhaft sind die Armbänder wegen der automatischen Aktivierungserkennung und der darauffolgenden Herzfrequenzmessung.

Der Garmin Vivosport beinhaltet Sportfunktionen, hat aber auch Eigenschaften, um Ihre Aktivität im Allgemeinen zu überwachen, indem er Ihren Stresspegel misst und Ihren Schlaf analysiert.

Wie benoten wir den Vivosport

Wir geben wir ihm aus mehreren Gründen eine Punktzahl von 8/10, vor allem wegen seines perfekt sportlichen Aussehens und seiner Leichtigkeit, die Sie zum täglichen Tragen anregt. Unteranderem wegen der Vielzahl an sportlichten Funktionen die sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet sind.

Weitere Vorteile

Ein weiterer Pluspunkt ist die Tatsache, dass das Gerät sowohl mit iPhones, als auch mit Android und sogar Windows kompatibel ist. Die Autonomie ist zufriedenstellend und mach es zu einer der Stärken des Trackers. Leider ist das Ladegerät etwas schwierig anzuschließen.

Schwachpunkte

Ein Schwachpunkt der direkt ins Auge sticht, ist die Größe des Bildschirms. Leider ist er etwas klein, was dafür sorgt dass nur eine begrenzte Anzahl an Daten auf einmal angezeigt werden können. Außer Sie verwenden die Garmin Connect App, oder Sie besuchen die Webseite.

Das Armband lässt etwas zu wünschen übrig, was seinen Einsatz im Traillauf angeht, da es keine Daten über den Höhenunterschied auf dem Bildschirm gibt. Insbesondere wegen der GPS-Präzision, die nicht gerade die beste ist. Ebenso wenig wie die Cardio-Messung, die nicht sehr zuverlässig erscheint.

Sehr schade

Es ist sehr schade, dass das Armband nicht für das Schwimmen perfektioniert wurde. So können ambitionierte Schwimmer Ihre Daten und Ihren Fortschritt nicht einsehen.

Dennoch verfügt der Garmin Vivosport über ein integriertes GPS und ist daher bei Anwendern, die ihr Handy lieber nicht beim Sport bei sich tragen beliebt.