1. Start
  2. Fitness
  3. Sicher durch die Stadt mit dem E-Bike

Sicher durch die Stadt mit dem E-Bike

Fitness
Sicher mit dem e bike

Zuletzt aktualisiert 05. Oktober 2023

So gelangt man sicher mit dem E-Bike durch die Stadt

Fahren auf dem E-Bike boomt - und das ist auch kein Wunder. Denn das E-Bike ist die perfekte Lösung für viele Menschen, die sich eine umweltfreundliche und gesunde Alternative zum Auto oder zum öffentlichen Nahverkehr wünschen. Doch wie gelangt man sicher mit dem E-Bike durch die Stadt?

Die Route vorab planen

Bevor man sich auf den Weg mit dem E-Bike in die Stadt macht, sollte man sich gut überlegen, welche Route man nehmen möchte. Denn nicht jede Straße ist für Radfahrer geeignet und auch nicht jede Strecke ist für E-Bikes erlaubt. Zudem sollte man bedenken, dass in der Stadt meistens viel Verkehr herrscht und es daher empfehlenswert ist, eine ruhigere oder weniger befahrene Route zu wählen.

Eine gute Möglichkeit, die beste Route für sich zu finden, ist die Nutzung von Online-Routenplanern. Dort kann man eingeben, wo man startet und wo man hin möchte und bekommt dann verschiedene Routenvorschläge angezeigt. Viele dieser Routenplaner haben auch die Möglichkeit, nach speziellen Kriterien zu filtern, sodass man beispielsweise nur Routen anzeigen lassen kann, die für Radfahrer gut geeignet sind.

Welche E-Bikes gibt es und für wen eignen sie sich?

Es gibt verschiedene Arten von E-Bikes, die sich für unterschiedliche Zwecke und Bedürfnisse eignen.

  • Mountainbikes mit motorischer Unterstützung sind ideal für Ausflüge in die Natur.
  • Faltbare E-Bikes sind praktisch für Menschen, die in der Stadt wohnen und ihr Bike öfter mal mit in die U-Bahn oder den Bus nehmen möchten.
  • City-E-Bikes sind optimal für die Stadt geeignet und haben oft einen Korb oder Gepäckträger, sodass man auch Einkäufe oder andere Sachen transportieren kann. Das Radhaus bietet zum Beispiel eine Vielzahl an tollen und qualitativ hochwertigen E-Bikes an - für jeden Zweck.

Die Straßenverkehrsregeln beachten

Natürlich sollte man auch als E-Bike-Fahrer immer ein Auge auf den Verkehr haben und aufpassen, wo man fährt. Aber es gibt noch ein paar andere Dinge, die man beachten sollte, wenn man mit dem E-Bike unterwegs ist.

Zum Beispiel sollte man niemals blindlings losfahren. Man sollte immer erst einmal schauen, ob der Weg frei ist und ob man gut sehen kann. Auch wenn man denkt, man kennt den Weg, sollte man immer erst einmal nachschauen, bevor man losfährt.

Außerdem ist es wichtig, dass man sich an die Geschwindigkeitsbegrenzungen hält. Gerade in der Stadt gibt es viele Fußgänger und andere Verkehrsteilnehmer, die nicht so schnell fahren können wie E-Bikes. Deshalb ist es wichtig, dass man nicht zu schnell fährt und die anderen Teilnehmer des Verkehrs nicht gefährdet.

E-Bikes sind zwar schneller als herkömmliche Fahrräder, aber sie sind auch weniger wendig. Daher ist besondere Vorsicht geboten, wenn man in einer Engstelle fährt.

Vorrangregeln sind ebenso wichtig, um sicher mit dem E-Bike durch die Stadt zu gelangen. Diese sollten daher unbedingt beachtet werden. Vor allem an Kreuzungen ist es wichtig, den Verkehr richtig einzuschätzen und die Vorrangregeln zu beachten. Auch wenn man auf dem Radweg fährt, sollten man immer auf den Verkehr achten und gegebenenfalls anhalten, um andere Fahrzeuge vorbeizulassen.

Vorsicht beim Überholen

Wer sich auf sein E-Bike schwingt, kann sich sicher sein: Die Fahrt wird komfortabel und entspannt. Denn das Pedalieren fällt dank des Motors leichter und man kommt schneller voran. Doch Vorsicht ist beim Überholen anderer Radfahrer geboten. Denn hier kann es schnell gefährlich werden.

Wenn man einen anderen Radfahrer überholen will, sollte man immer genügend Abstand halten. Denn wenn man zu nah an den anderen heranfährt, kann es leicht zu einem Zusammenstoß kommen. Also lieber etwas mehr Abstand halten als nötig. Auch beim Bremsen sollte man vorsichtig sein und genügend Abstand halten. Denn wenn der andere Radfahrer plötzlich bremsen muss, kann man leicht in ihn hineinfahren und es kommt zu einem Unfall.

Auch beim Rechtsabbiegen sollte man vorsichtig sein und den anderen Radfahrern genügend Zeit lassen, um auszuweichen. Denn wenn man zu schnell abbiegt, kann man leicht in die anderen hineinfahren und es kommt zu einem Unfall. Auch kann es passieren, dass man ansonsten Fußgänger übersieht. Also lieber etwas langsamer fahren, um mehr Reaktionszeit für ein mögliches Ausweichen zu haben.

Warum E-Bikes für die Stadt perfekt sind

E-Bikes in der Stadt bieten viele Vorteile. Zunächst einmal sind sie umweltfreundlich, da sie keine Emissionen verursachen. Darüber hinaus sind sie auch sehr komfortabel und leicht zu handhaben.

E-Bikes in der Stadt sind ideal, weil sie dank ihrer motorisierten Unterstützung auch in Stop-and-Go Verkehrssituationen sehr gut funktionieren. Beziehungsweise können Staus auch einfach auf Radwegen umfahren werden.

In der Regel können E-Bikes in der Stadt auch überall abgestellt werden, so dass man nicht immer auf der Suche nach einem Parkplatz ist.

Zu guter Letzt sind E-Bikes auch sehr leise im Vergleich zu Autos oder Motorrädern. Das bedeutet, dass dadurch die Lärmbelastung in der Stadt reduziert werden kann.

Vorsicht bei nassen Straßen

Während das Fahren mit dem E-Bike in der Stadt schon an sich eine Herausforderung sein kann, ist es besonders wichtig, vorsichtig zu fahren, wenn die Straßen nass sind. Durch das Gewicht des E-Bikes und der Tatsache, dass die Reifen oft wenig Grip auf nasser Fahrbahn haben, kann es leicht zu einem Unfall kommen. Um dies zu vermeiden, sollte man an Regentagen folgende Tipps beherzigen:

  • Langsamer als gewöhnlich fahren und rechtzeitig abbremsen
  • An steilen oder rutschigen Stellen vom Fahrrad absteigen
  • Geeignete, helle Kleidung tragen, damit man auch bei Regen und Nässe trotz Reflexionen gut gesehen wird
  • Noch mehr Abstand zu anderen Fahrzeugen halte, um im Notfall ausweichen zu können

Checkliste: Vor der Fahrt

Bevor man mit dem E-Bike durch die Stadt fährt, ist es wichtig, einige Sicherheitsvorkehrungen zu treffen:

  • Zunächst sollte man sicherstellen, dass das Elektrofahrrad ordnungsgemäß gewartet wird und keine Mängel aufweist.
  • Eine richtige Ausrüstung ist unerlässlich, um sicher unterwegs zu sein. Zur Sicherheit sollte man immer einen Helm tragen und darauf achten, dass die Beleuchtung in Ordnung ist.
  • Reflektoren und ein funktionierendes Licht sind essenziell, damit man von anderen Verkehrsteilnehmern besser gesehen wird.
  • Auch Blinklichter können hilfreich sein, um andere auf sich aufmerksam zu machen.
  • Man sollte sich immer an Regeln des Straßenverkehrs halten und besonders vorsichtig sein, wenn man auf viel befahrenen Straßen fährt.
  • Auf Fußgänger und andere Radfahrer vorbereitet zu sein ist sehr wichtig, ebenso wie ausreichendes Abstandhalten, um Kollisionen zu vermeiden.
  • Beide Reifen sollten genug Luft enthalten.
  • Eine aufgeladene Batterie ist ebenso ausschlaggebend, um sich bequem mit dem E-Bike fortzubewegen.
  • Das Gepäck sollte sicher am Fahrrad verstaut sein oder in einem Rucksack am Rücken transportiert werden. Taschen oder Ähnliches auf die Lenkstange zu hängen, macht das Fahren mit dem E-Bike sehr unsicher!
  • Ein kleines Erste-Hilfe-Paket sollte bei jeder Fahrt mit dabei sein.