1. Start
  2. Fitness
  3. E-Bike-Touren

E-Bike-Touren: Entdecken Sie die Welt auf zwei Rädern

Fitness
Mit dem E Bike um die Welt

Zuletzt aktualisiert 26. September 2023

Den Urlaub auf dem E-Bike genießen

Aus dem Alltag vieler Leute ist das E-Bike nicht mehr wegzudenken. Das ist wenig überraschend - denn mit diesem Fahrrad lassen sich selbst weite Strecken komfortabel zurücklegen. Die Fortbewegungsmöglichkeit ist aber nicht nur modern und praktisch, sondern gleichermaßen umweltfreundlich. Dadurch stellt sie eine beliebte Alternative zum Pkw oder Motorrad dar. Gegenwind und intensive Steigungen stellen selbst ungeübte Personen nicht mehr vor große Herausforderungen. Aus diesem Grund ist das Gefährt mit Elektromotor auch auf Reisen eine willkommene Begleitung. Dieser Beitrag informiert die Leser über die beliebtesten E-Bike-Touren für einen abwechslungsreichen Aktivurlaub.

Der E-Bike-Urlaub für Entdecker

Mit dem E-Bike lassen sich nicht nur Strecken in der Umgebung erkunden - denn das Fahrrad eignet sich ebenfalls für einen abwechslungsreichen Urlaub. Mit ihm kann man die Region unsicher machen und vielseitige Landschaften wie blühenden Wiesen, weite Seen oder Waldstrecken entdecken. Besonders gefragt sind in diesem Kontext die sogenannten "Genussradwege" - sie trifft man vor allem in Österreich, der Schweiz, Italien, Slowenien und Deutschland an.

Dabei können sich Personen unterschiedlichen Alters auf eine ausgedehnte E-Bike-Tour begeben. Es sind sowohl Solo-Ausflüge als auch Touren mit Kindern möglich. Natürlich können sich ambitionierte Sportler auch an eine anspruchsvolle Route heranwagen. Mittlerweile sind immerhin Mountainbikes mit Elektromotor verfügbar. Sie unterstützen den Radfahrer beim Erklimmen besonders steiler Abschnitte.

Idealerweise gibt es am Urlaubsziel ein gut ausgebautes Netz an E-Tankstellen - so schlägt man sich mitten auf der Tour nicht mit einem niedrigen Akkustand herum. Dadurch lassen sich getrost längere Ausflüge planen. Unter Umständen ist dann eine mehrtägige Tour drinnen. E-Bikes sind übrigens äußerst leise und daher fast überall gerne gesehen. Mit ihnen belastet man die Umwelt weder mit Lärm noch mit Abgasemissionen. Mittlerweile stellen viele Unternehmen komfortable E-Bikes her - solche Modelle erweisen sich vor allem bei langen Ausfahrten als gute Wahl. Einen Namen haben sich diesbezüglich besonders die Cube E-Bikes gemacht.

Die schönsten Touren im Blick

Dieses Kapitel gibt den Lesern einen Überblick über die beliebtesten E-Bike-Routen in Zentral- und Südeuropa. Folgende Touren und Regionen sind bei Urlaubern besonders beliebt:

Die E-Bike Gauditour (Alpbachtal)

Die Tour im österreichischen Alpbachtal ist ein Augen- und Gaumenschmaus. Die Strecke weist eine Länge von 38 Kilometern auf, wobei sie die E-Biker in die Berge Tirols entführt. Urlauber dürfen sich dort über malerische Ausblicke auf die Umgebung freuen. Auf dem Weg kommen Reisende des Weiteren an eine Fotopoint vorbei und dürfen sich an einem Quiz versuchen. Natürlich gibt es auf der Strecke auch die eine oder andere Einkehrmöglichkeit.

Die KAT Bike E-njoy Tour (Kitzbüheler Alpen)

Bei der KAT Bike E-njoy Strecke handelt es sich um eine Etappentour. Sie befindet sich auf rund 4.000 Höhenmetern, wobei Reisende dort die Schönheit der Kitzbüheler Alpen aus nächster Nähe entdecken. Trotz der beachtlichen Höhenlage lässt sich die Route relativ leicht meistern - sie stellt nicht umsonst eine beliebte Genusstour dar. Wer malerische Ausblicke auf die Natur genießen will, der sollte unbedingt einen Abstecher zum Pillersee wagen.

Mit Genuss durch das Mühlviertel (Oberösterreich)

Zum Genuss-E-Biken empfiehlt sich ein Abstecher ins Mühlviertel. Dort entführen naturbelassene Strecken Urlauber in das eindrucksvolle Seengebiet. Es sind alle Wege gut befahrbar, während sie sich durch einen geringen Schwierigkeitsgrad auszeichnen.

Istrien auf dem Zweirad unsicher machen (Kroatien)

Istrien ist für seine schmackhaften Weine und die vielseitige Kulinarik bekannt. Doch auch mit dem E-Bike gibt es dort viel zu entdecken. Gleichzeitig dürfen sich Urlauber über eine Vielzahl an Sonnenstunden und eine abwechslungsreiche Landschaft freuen. Auch Ausflüge ans Meer sind mit dem E-Bike möglich. Wer also eine besonders vielseitige Reise plant, ist in Istrien mit dem Fahrrad bestens aufgehoben.

Ein Ausflug ins Land des Schilchers (Steiermark)

Österreich punktet bei Touristen und Einheimischen nicht nur durch seine eindrucksvolle Berglandschaft. Auch für seine Weingeist ist das Land bekannt. In diesem Kontext empfiehlt es sich, mit dem E-Bike durch Schilcherland in der Südsteiermark zu fahren. Nach einer ausgedehnten Tour hat man dort die Gelegenheit, den einen oder anderen edlen Tropfen zu genießen.

Vorbereitung ist alles

Plant man eine Tour oder gar einen Urlaub mit dem E-Bike, darf man nichts dem Zufall überlassen. Damit der Ausflug zu einem schönen Erlebnis wird, muss man sich auf ihn ausgiebig vorbereiten. Zuallererst sollte man sich auf das Wetter vor Ort vorbereiten. Dafür ist die passende Kleidung nicht nur am Körper zu tragen, sondern man muss gleichzeitig Ersatz mitführen. Außerdem empfiehlt es sich, Bekleidung für einen etwaigen Wetterumschwung bei sich zu haben. Wichtig ist dies vor allem bei Touren in höher gelegene Regionen.

Reiseproviant darf in keiner Tasche fehlen. Essenziell ist bei sportlicher Betätigung Wasser - das gilt besonders für warme Sommertage. Auch eine kleine Jause sollte man mitführen. So gerät man nicht unter Zeitdruck und kann bei Hunger jederzeit eine kleine Rast einlegen.

Vor jedem Ausflug sollte man einen Blick auf den Akkustand werfen und ihn vollständig aufladen. Oft weiß man nicht, wann man an der nächsten E-Tankstelle vorbeikommt. Mit einem vollen Akku ist man immer auf der sicheren Seite. Die Reifen darf man ebenfalls nicht außer Acht lassen. Sie sind bei Bedarf aufzupumpen und auf etwaige Mängel hin zu überprüfen. Denn auf einer langen Ausfahrt will man sich nicht plötzlich mit einem Platten herumschlagen.

Ein E-Bike leihen oder kaufen - was ist die bessere Wahl?

Bevor man in den Urlaub startet, stellt man sich mitunter die Frage, ob man ein E-Bike kaufen oder dieses lieber ausleihen soll. Dieser Aspekt hängt von den eigenen Vorlieben sowie vom zukünftigen Fahrverhalten ab. Will man das Gefährt tatsächlich nur auf Reisen verwenden, ist man mit dem Leihen besser beraten. Der Kauf eines Fahrrads mit Elektromotor ist schließlich mit Ausgaben im vierstelligen Bereich verbunden.

Soll das E-Bike aber auch im Alltag zum Einsatz kommen, kann sich die dauerhafte Investition in das Gefährt durchaus lohnen. Das gilt insbesondere dann, wenn man mit dem Fahrrad regelmäßig weite Strecken zurücklegen will. Mittlerweile ist es möglich, das Fahrzeug auf Raten zu kaufen.

Entscheidet man sich für den Erwerb eines E-Bikes, sollte man ausschließlich zu bewährten, hochwertigen Produkten greifen. In diesem Kontext erweisen sich besonders Cube E-Bikes als gute Wahl. Sie sind nicht nur schön anzusehen, sondern gleichermaßen widerstandsfähig und komfortabel. Mit ihnen tätigen Käufer eine langfristige Investition.

Fazit - einen entspannten Aktivurlaub genießen

Nicht nur im Alltag, sondern auch im Urlaub erweist sich das E-Bike als attraktive Ergänzung. Vor allem bei sportlichen Aktivitäten kommt das E-Bike immer öfter zum Einsatz. Denn mit ihm lassen sich selbst besonders weite und steile Strecken problemlos zurücklegen. Bevor man eine solche Reise plant, sollte man sich jedoch über seine Vorlieben im Klaren sein. Urlaubern stehen nämlich sowohl entspannende Genusswege als auch anspruchsvolle Mountainbike-Strecken zur Verfügung. Das Reiseziel ist stets in Abhängigkeit von der eigenen Kondition zu wählen. In einigen Fällen lohnt es sich sogar, ein E-Bike vor dem Urlaub zu kaufen - diesen Schritt sollte man aber nur dann machen, wenn das Fahrrad auch im Alltag zum Einsatz kommt.