Samsung Fitnessarmband Test 2019: Die besten Modelle im Vergleich

Samsung Gear Fit2 Pro SM-R3655NZKNDBT, Schwarz,  S
Samsung Galaxy Fit e, Fitnesstracker, schwarz, mit Bluetooth, Pulsmesser und Schlafanalyse
Bewertung
Größen
L und S
Einheitsgröße
Farbe
Schwarz/Rot & Ganz Schwarz
Weiß, Gelb & Schwarz
Material
Silikon
-
Benachrichtigungen
Alarm, eingehender/ausgehender Anruf, E-Mail, Kalender, Facebook, Google Mail, Nachrichten etc.
Apps, Emails, Anrufe, Kalender, Wecker etc.
Kompatibilität
Android, IOS, Windows
Android, IOS, Windows
GPS
Schrittzähler
Kalorienzähler
Wecker, Datum & Uhrzeit
Schlafüberwachung
Details
-
-
Samsung Gear Fit2 Pro SM-R3655NZKNDBT, Schwarz,  S
Rezensionen
Bewertung
Größen
L und S
Farbe
Schwarz/Rot & Ganz Schwarz
Material
Silikon
Benachrichtigungen
Alarm, eingehender/ausgehender Anruf, E-Mail, Kalender, Facebook, Google Mail, Nachrichten etc.
Kompatibilität
Android, IOS, Windows
GPS
Schrittzähler
Kalorienzähler
Wecker, Datum & Uhrzeit
Schlafüberwachung
Preis Anzeigen
Details
-
Samsung Galaxy Fit e, Fitnesstracker, schwarz, mit Bluetooth, Pulsmesser und Schlafanalyse
Rezensionen
Bewertung
Größen
Einheitsgröße
Farbe
Weiß, Gelb & Schwarz
Material
-
Benachrichtigungen
Apps, Emails, Anrufe, Kalender, Wecker etc.
Kompatibilität
Android, IOS, Windows
GPS
Schrittzähler
Kalorienzähler
Wecker, Datum & Uhrzeit
Schlafüberwachung
Preis Anzeigen
Details
-

Samsung Gear Fit2 Pro - Der perfekte Fitnesstracker?

Angebot
Samsung Gear Fit2 Pro SM-R3655NZKNDBT, Schwarz,  S
963 Bewertungen
Samsung Gear Fit2 Pro SM-R3655NZKNDBT, Schwarz, S
  • Kompaktes Fitnessarmband in stylischem Design
  • Wassergeschützt bis zu 5 ATM*
  • Detailliertes Schwimmtracking über Speedo On-App**
  • GPS und MP3-Player integriert
  • Durchgängige Pulsaufzeichnung beim Training

Zweifellos war der Samsung Gear Fit2 Pro einer der beliebtesten Fitnesstracker des Jahres 2017. Der Gear Fit war bereits eine sehr gute Version, allerdings ist diese durch die Verbesserungen noch besser geworden.

Preisunterschied?

Der auf der IFA, der Berliner Elektronikmesse, vorgestellte neue Gear Fit2 Pro von Samsung ist ab sofort erhältlich. Der Gear Fit2 Pro war zum Zeitpunkt der Markteinführung zirka 100€ teurer als sein Vorgängermodell. Aktuell ist der Preisunterschied jedoch viel kleiner geworden.

Einige Technische Details zum Samsung Fitnessarmband Gear Fit2 Pro

Auf der IFA 2017 hat Samsung mit der Präsentation des Sportarmbandes einen sehr starken Eindruck hinterlassen. Was genau die Technik Fans Begeistert hat erfahren Sie in diesem Beitrag.

Eingeführt wurden zwei Arten von Armbändern in zwei verschiedenen Größen und vier Modellen. Der Samsung Gear Fit2 Pro ist eine Weiterentwicklung des Gear Fit2. Das Gerät ist 33g schwer und hat ein 1,5 Zoll (38,5 mm) Super Amoled Display (216 x 432 px). Das Gerät verfügt über GPS und sogar über Glonass ( Globales Satellitennavigationssystem). Außerdem ist es bis zu 50 m Wasserdicht. Der Vorgänger was nur bis zu einem Meter wasserdicht, das heißt, dass Sie höchstens mit dem Armband duschen konnten.

Eigener Speicherplatz beim Gear Fit2 Pro?

Was ebenfalls erstaunlich ist, ist dass das Armband über 4 GB Speicherplatz verfügt. Es ermöglicht es Ihnen Musik beim Sport zu hören, ohne Ihr Handy dabei zu haben. Die einzige Voraussetzung ist, dass Sie über Bluetooth Kopfhörer verfügen. Seitlich befinden sich zwei Tasten. Eine dient zum Einschalten des des Armbandes, die andere dient zum Zurücksetzen, falls Sie sich auf einer der Schnittstellen befinden.

Kann man das Samsung Fitnessarmband Gear Fit2 Pro wechseln?

Außerdem verfügt der Fitnesstracker über eine kontinuierliche Herzfrequenzüberwachung, welche in den Einstellungen deaktiviert werden kann. Das zentrale Elektronikmodul ist untrennbar mit seinem Silikonband verbunden, Samsung bietet sein Armband in vier Versionen an: in den Größen L und S, und mit einem von Innen roten und von Außen schwarzen Band oder einem komplett schwarzem Band. Die Verkaufspreise sind identisch. Der Aktivitätssensor funktioniert mit der Gear Fit-Anwendung, die unter Android, aber auch unter iOS verfügbar ist.

Wie schlägt es sich im Alltag?

Das Armband ist sehr intuitiv und lässt sich dank der Schritt für Schritt Anleitung sehr leicht einrichten. Der Amoled Bildschirm ist ziemlich gut geworden. Wegen seinem kontrastreichen schwarzen Bildschirm ist alles sehr gut lesbar. Wie bei fasst jedem Fitnessarmband liegt auch hier das Problem vor, dass der Bildschirm bei starker Sonneneinstrahlung schwerer lesbar wird. Sie können zwischen 15 Hintergründen entscheiden und es Ihren Geschmack individuell anpassen.

Mit welchen Apps ist das Samsung Fitnessarmband Gear Fit2 Pro kompatibel?

Sportapp Fans aufgepasst! Der Samsung Gear Fit2 Pro ist mit folgenden Apps kompatibel: UA Record, MapMyRun, MyFitnessPal und Endomodo. Einige der besten Trainings- und Gesundheitsapps die es zurzeit gibt, die sogar Kalorienkontrollfunktionen haben. Mit diesen können Sie beispielsweise sehen, wieviele Kalorien Sie im heutigen Tag zu sich nehmen dürfen, um Ihr Ziel zu erreichen.

Was durch einfaches Wischen möglich ist

Von der Spitze des Zeigefingers aus zugänglich, scrollen Sie einfach von rechts nach links durch die Bildschirme, um nacheinander die Anzahl der verbrannten Kalorien, die Anzahl der durchgeführten Schritte, die gemessene Herzfrequenz, die Anzahl der bestiegenen Stockwerke oder eine Aktivität herauszufinden. Es ist möglich, den Sensor weiter an das geolokalisierte Wetter sowie an die Anzahl der Tassen Kaffee oder Gläser mit aufgenommenem Wasser anzupassen. Wenn Sie den Bildschirm von links nach rechts wischen, werden Benachrichtigungen angezeigt (Alarm, eingehender/ausgehender Anruf, E-Mail, Kalender, Facebook, Google Mail, Nachrichten usw.).

Spezielle Meldungen beim Gear Fit2 Pro 

Das Sportarmband erinnert Sie regelmäßig sich zu bewegen. Dies ist vor allem dann nützlich, wenn Sie einen Job haben, indem Sie viel sitzen.

Was noch motivierender ist: Der Tracker erkennt die bestiegenen Stockwerke und validiert sie, indem er regelmäßig kleine Ermutigungen auf dem Bildschirm anzeigt. So motiviert Sie das Armband die Treppe statt den Aufzug zu nehmen. Auch verfügt das Armband über den AutoPause Modus.

Welche Sportarten erkennt das Samsung Fitnessarmband Gear Fit2 Pro?

Das Armband beinhaltet eine Auswertung vieler Aktivitäten: Laufen, Gehen, elliptisches Radfahren, Heimtrainer, Stepper, Laufband, Schwimmen, Squats, Bauchmuskelübungen, Flexionen, Sternsprünge, Pilates, Yoga und Rudern. Wenn Sie nicht durch das Menü gehen möchten, um Ihre Aktivität auszuwählen, kann das Armband eine dynamische Übung erkennen (aber nicht identifizieren und die entsprechenden Messungen starten). Wir schätzten auch die permanente Anzeige unserer Herzfrequenz während des Trainings sowie den direkten Zugriff auf unsere Cardiokurve auf dem Armbandbildschirm. Es ist ein wertvoller Indikator.

Musik mit dem Armband?

Für Musik Fans kann Spotify direkt in das Armband integriert werden, indem sie über den Touchscreen des Trackers auf Playlists, Tracks oder Alben zugreifen können. Sie können auch den Samsung Embedded Reader verwenden.

Das Problem mit der Schnittstelle

Nachdem der Samsung Gear Fit2 Pro zwei Tagelang problemlos mit einem iPhone 8 Plus getestet und schließlich getrennt wurde muss man das Armband wieder mit dem Smartphone verbinden. Laut einigen Kunden dauert der Vorgang der Wiederverbindung etwas. Laut anderen Kunden trennte sich die Verbindung manchmal von alleine. Alles in einem ist die Schnittstelle trotzdem sehr gut und intuitiv.

In allen Fällen wird dem Zugriff auf Ihre Daten nach der Synchronisierung durch die Drittanwendung Samsung Health Vorrang eingeräumt. Auf klare Weise organisiert (nach Aktivitätszielen, Kalorien zum Verbrennen und Schlafen), ermöglicht es Ihnen auch, Ihren Nahrungsbedarf zu überwachen. Wie immer ist es ziemlich mühsam, da man seine Gerichte und die daraus hergestellten Lebensmittel auswählen und dann manuell in die Anwendung integrieren muss. Darf nur bei tatsächlichem Bedarf verwendet werden, also (unter strenger Diät).

Schlafanalyse

Die Daten über den Schlaf hingegen sind voller Lektionen. Samsung hat es richtig gemacht, indem es seriöse und genaue Nachbereitung, aber auch die Möglichkeit, Ziele zu setzen, angeboten hat. Die Historie dieser Informationen ist auch direkt auf dem Bildschirm des Aktivitätssensors zugänglich.

Wie gut ist der Akku?

Laut Hersteller soll der Samsung Gear Fit2 Pro eine 5 tägige Akkulaufzeit bei normalem Gebrauch haben. Bei aktiviertem GPS läuft es allerdings nur 9 Stunden.

Während einer Testwoche mit einem Walk-Out und einer Laufsitzung (ca. 2 x 45 Minuten bei aktiviertem GPS) bittet der Tracker Sie, nach 2 Tagen in den Energiesparmodus zu wechseln, um den Verbrauch der Batterie zu verringern. Die Autonomie des Gear Fit2 Pro liegt daher eher bei 48 Stunden, was ziemlich enttäuschend ist.

Vorteile des Samsung Fitnessarmband Gear Fit2 Pro

  • Qualität und Lesbarkeit des Bildschirms.
  • Integriertes GPS.
  • Wasserdicht bis 50 m.
  • Kontinuierliche Kardio-Messung.
  • Möglichkeiten der Personalisierung.
  • Kompatible Anwendungen von Drittanbietern.
  • Schlafmessungen.
  • Zugriff auf Musik.
  • 4 GB Speicherplatz

Nachteile des Gear Fit2 Pro

  • Nicht austauschbares Armband.
  • Schlechte Akkuleistung.

Fazit zum Samsung Gear Fit2 Pro

Sehr schöner Super Amoled Bildschirm, einfache und intuitive Ergonomie und viele Bewertungen.. Der Samsung Gear Fit2 Pro ist ein großartiges Werkzeug. Wenn es in erster Linie für Sportler gedacht ist, können wir erwägen, es täglich wie eine Uhr zu tragen, ohne unbedingt die Rolle eines Athleten zu übernehmen.

Samsung Fitnessarmband Galaxy Fit-e - Nahezu Perfekt?

Angebot
Samsung Galaxy Fit e, Fitnesstracker, schwarz, mit Bluetooth, Pulsmesser und Schlafanalyse
116 Bewertungen
Samsung Galaxy Fit e, Fitnesstracker, schwarz, mit Bluetooth, Pulsmesser und Schlafanalyse
  • Fitnesstracker mit hohem Tragekomfort
  • Integrierter Pulssensor
  • Verschiedene Fitness-und Schlaf-Funktionen
  • Übersichtlich und intuitiv gestaltete Bedienoberfläche
  • Bis zu 7 Tage Akkulaufzeit (1)

Auf der Unpacked im vergangenen Februar kündigte Samsung nicht nur seine neuen Flaggschiffe an, sondern auch eine Reihe von tragbaren Geräten an. Darunter die beiden neuen Fitnesstracker: der Samsung Galaxy Fit und der Samsung Galaxy Fit-e. In diesem Beitrag nehmen wir den Samsung Galaxy Fit-e etwas genauer unter die Lupe.

Vorteile des Samsung Fitnessarmband Galaxy Fit-e

  • Leicht und kompakt
  • Zuverlässige Überwachung
  • Wasserdichtigkeit (5ATM)
  • Samsung Health, eine ausgezeichnete App

Nachteile des Galaxy Fit-e

  • Unbefriedigende Autonomie

Ein wettbewerbsfähiger Preis

Das Fitnessarmband ist schon längst im offiziellen Online Shop von Samsung und auch auf Amazon erhältlich, und das zu einem unschlagbaren Preis. So bieten Sie den Konkurrenten furchtlos die Stirn.

Was uns begeistert hat

Der Fitnesstracker ist mit den besten Sport Apps kompatibel. In der Kombination haben Sie nicht nur Ihre Gesundheit, sonder sogar Ihre Ernährung und das aufgenommene Wasser im Überblick. Außerdem ist das Gerät so leicht, dass Sie vergessen, dass Sie es überhaupt tragen.

Unterschiede

Auf den ersten Blick ist es sehr schwierig, den Galaxy Fit-e von den anderen auf dem Markt erhältlichen Fitnesstrackern zu unterscheiden. Das schlichte und einfache Design ist bei diesem Modell sehr beliebt. Denn es schafft es in Kombination mit jedem Outfit besonders dezent zu bleiben, besonders wenn man die schwarze Version kauft (bei der gelben Version kann man das nicht behaupten).

Display des Samsung Galaxy Fit-e

Sein minimalistisches Design ermöglicht es, sich an jedes Outfit anzupassen. Im Vergleich zu seinem großen Bruder verfügt der Samsung Galaxy Fit-e nicht über ein AMOLED-Farbdisplay. Sondern über ein 0,74 Zoll schwarz-weißes PMOLED-Panel. Eine Größe, die daher nicht gerade hoch ist, was der Hälfte der meisten Fitnesstracker entspricht, aber für ein gutes Ablesen der Zeit und der erzielten Fortschritte ausreicht.

Federleicht

Abgesehen davon muss man sagen, dass dieses Gerät sehr leicht ist. Mit seinen 15g werden Sie nach kurzer Zeit vergessen, dass Sie überhaupt ein Armband tragen. Die Uhr hat keinen physischen Knopf, so dass Sie die Galaxy Fit-e-Schnittstelle über Tasten auf dem Bildschirm bedienen können, mit denen Sie durch die verschiedenen Widgets navigieren können.

Erste Konfiguration des Samsung Fitnessarmband Galaxy Fit-e

Die erste Konfiguration ist kinderleicht. Öffnen Sie dazu ganz einfach die Galaxy Wearable App, anschließend wählen Sie das Galaxy Fit-e aus der Liste der verfügbaren Geräte. Dann wird die Suche nach Ihrem Armband automatisch gestartet. Wenn die beiden Geräte dann gekoppelt sind, können Sie sich durch verschiedene Einstellungen der App schnüffeln und den Samsung Galaxy Fit-e ganz nach Ihrem Geschmack einstellen.

Überwachung der körperlichen Aktivität

Wenn es um die Überwachung Ihrer körperlichen Aktivität, Herzfrequenz, Stress und Schlaf geht, müssen Sie sich auf Samsung Health verlassen, das dank seiner leicht verständlichen Benutzeroberfläche dafür sorgt, dass Sie nie ein einziges Datenelement aus den Augen verlieren.

Was diesen Aspekt angeht müssen wir Samsung ehren, denn Samsung Health funktioniert einwandfrei, so dass die App ohne Probleme mit Fitbit mithalten kann.

Die Samsung Health App

Samsung Health macht es Ihnen leicht, Ihre Schritte, Ihre Herzfrequenz und Ihren Schlaf zu tracken. Der Herzfrequenzsensor funktioniert sehr gut und kann Ihre Herzfrequenz überwachen, solange Sie den Samsung Galaxy Fit-e tragen. Die App ist auch im Stande, alle Ihre Fortschritte zu synchronisieren und Ihnen Ihre Herzfrequenz stündlich durch eine Liste und einer Grafik anzuzeigen.

Ist das Samsung Fitnessarmband Galaxy Fit-e wasserdicht?

Ja! Das Fitnessarmband ist tatsächlich sogar bis zu 5ATM wasserdicht. So brauchen Sie das Armband vor dem duschen oder schwimmen nicht abzulegen.

Technologie des Galaxy Fit-e

Unter der Haube hat der Samung Galaxy Fit-e keinen leistungsstarken Chip, sondern einen einfachen 96Hz MCU Cortex M0 Prozessor, der ausreicht, um die Funktionen von Fitnesstracker, Herzfrequenzsensor und Beschleunigungssensor zu steuern.

Wie ist die Akkulaufzeit des Samsung Fitnessarmband Galaxy Fit-e?

Wegen der durchschnittlichen Leistung hätten wir erwartet, dass der Akku überdurchschnittlich lange hält. Wir waren allerdings enttäuscht, als wir gelesen haben, dass Kunden sagten Sie müssen den Akku alle zwei bis drei Tage aufladen. Die Akkulaufzeit ist jedoch von einigen Dingen abhängig. Wenn Sie auf der App die Push Benachrichtigungen deaktivieren, die Sie auf Ihrem Armband angezeigt bekommen, kann der Akku bis zu einer Woche halten.

Technische Daten des Samsung Fitmessarmband Galaxy Fit-e

  • Abmessungen: 16 x 40,2 x 10,9 mm
  • Gewicht: 15 g
  • Batteriekapazität: 70 mAh
  • Bildschirmgröße: 0,74 Zoll
  • Bildschirm: 128 x 64 Pixel (193 dpi)
  • RAM: 133 MB
  • Verbindung: Bluetooth 5.0

Unser Fazit zum Samsung Galaxy Fit-e

Wie die meisten aktuellen Fitnesstracker hat mich der Galaxy Fit-e in jeder Hinsicht überzeugt. Die Erkennung von körperlicher Aktivität, Schlaf, Stress und Schrittberechnung ist nahezu perfekt, mit einer sehr geringen Fehlerquote.

Die einzige negative Anmerkung ist wahrscheinlich die Akkulaufzeit, die nicht die gleichen Ergebnisse wie bei den Konkurrenten ermöglicht. Zwei bis drei Tage Akkulaufzeit können jedoch für viele Benutzer ausreichen. Aber es ist möglich, mehr rauszuholen, indem Sie Benachrichtigungen von Ihrem Smartphone deaktivieren.

Alles in einem ist der Samsung Galaxy Fit-e empfehlenswert.
Schließlich ist der Preis sicherlich sehr attraktiv für Anwender, die sich zum ersten Mal in die Fitnesstracker Welt begeben, und vor allem für diejenigen, die bereits ein Samsung-Gerät besitzen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen