Was tun um schwanger zu werden?

Du und dein Partner habt beschlossen, dass nun endlich der richtige Zeitpunkt für ein Baby ist? Dann erwartet euch eine spannende Zeit, in der allerdings auch einige Fragen auftreten werden.
Erfahre hier, wie du (möglichst schnell) schwanger wirst, wann der beste Moment für die Befruchtung ist und woran es liegen könnte, wenn es mit der Schwangerschaft nicht sofort klappen sollte.

Wie kann man schwanger werden?

Die Grundvoraussetzung für eine Schwangerschaft ist, dass ihr während deiner fruchtbaren Tage Sex miteinander habt. Denn nur dadurch können Samen und Eizelle auf herkömmlichen Wege verschmelzen, was folgendermaßen geschieht:
15 bis 20 Eizellen reifen jeden Monat in deinem Eierstock heran, die mithilfe des Eisprungs in den Eileiter gelangen.

Der Mann hingegen kann Millionen von Spermien mit einem Samenerguss in deine Vagina bis hin zu den Eileitern befördern. Dabei durchschwimmen sie auch die Gebärmutterschleimhaut. Diese hat eine besondere Funktion, da sie Eiweiße auf der Oberfläche der Spermien verändern kann und somit ihre Beweglichkeit und ihr Überleben verbessert. 5 Tage können sie auf diese Weise in dir verweilen, bevor sie absterben.

Tritt der Samen auf die Eizelle, durchbohrt er im besten Falle ihre Schale und befruchtet sie somit erfolgreich. Schwanger bist du dann, wenn diese befruchtete Eizelle daraufhin nicht abgestoßen wird, sondern sich in deiner Gebärmutterschleimhaut einnistet und dort zu wachsen beginnt.


Grundvoraussetzungen für die Frau

Was tun um schwanger zu werden? Bei dir als Frau muss in jedem Fall ein Eisprung stattfinden, denn ohne ihn geht gar nichts. Dafür benötigst du aber auch ein funktionierendes Hormonsystem und einen intakten Zyklus. Ist dies jedoch durch zum Beispiel eine Krankheit gestört, reifen keine Eizellen mehr heran und der Eisprung bleibt aus. Beachten musst du dabei, dass dein Hormonhaushalt auch dann beeinträchtigt ist, wenn du regelmäßig und ganz normal deine Monatsblutungen bekommst.

Voraussetzungen für den Mann

Was tun um schwanger zu werden

Wie kann man schwanger werden? Dafür muss auch das Hormonsystem deines Mannes optimal funktionieren. Besonders das Follikelstimulierende Hormon (FHS), das für die Samenbildung im Hoden verantwortlich ist, sowie das Luteinisierendes Hormon (LH) für die Testosteronbildung spielen eine entscheidende Rolle bei der Fortpflanzung.

Außerdem müssen die Spermien deines Partners von guter Qualität sein. Erfolgt nur selten eine Ejakulation und die Spermien sammeln sich zu lange Zeit im Hoden an, können diese DNA-Schäden entwickeln. Kommt es hingegen häufiger zu einem Samenerguss, reduziert sich zwar die Anzahl der Spermien, aber die verbliebenen sind dabei umso befruchtungsfähiger.

Möglichst schnell schwanger werden

Wenn du schnell schwanger werden und nicht erst monatelang herumprobieren willst, solltest du deinen Zyklus und den Tag deines Eisprungs ganz genau kennen. Nur so erfährst du wie lange du tatsächlich fruchtbar bist und möglichst schnell schwanger werden kannst. Hast du in den 5 Tagen vor und bis zu 24 Stunden nach deinem Eisprung ungeschützten Geschlechtsverkehr, stehen die Chancen gut, dass du schwanger wirst.
Umso schnell geht es übrigens, je langsamer und entspannter du dein Leben zu dieser Zeit gestaltest. Stress kann euren Kinderwunsch ansonsten ganz schön verzögern.

Die Einnahme von Mikronährstoffen – notwendig oder nicht?

Bei der Frage „Was tun um schwanger zu werden“ kommen dir vielleicht auch gewisse Präparate in den Sinn, die das beschleunigen könnten. Berate dich jedoch in jedem Fall zunächst mit deinem Frauen- oder Hausarzt über die Notwendigkeit der Einnahme und wenn ja, welche Mittel empfehlenswert sind.

Was immer empfohlen wird, ist allerdings die Folsäure. Sie gehört zu der Gruppe der B-Vitamine und ist für die Zellbildung und -teilung verantwortlich. Empfohlen wird eine Menge von 400 µm täglich, wobei dies selbst mit einer ausgewogenen Ernährung kaum erreichbar ist. Frauen wird deshalb empfohlen die Folsäure in Tablettenform bereits 3 Monate vor dem Versuch schwanger zu werden einzunehmen und somit einen guten Spiegel aufzubauen. Dadurch lässt sich das Risiko für Fehlbildungen bei deinem Baby, wie zum Beispiel einem offenen Rücken (Spina bifida) enorm senken.

Zusätzlich solltest du auch Zink einnehmen. Dieses Spurenelement hat einen positiven Einfluss auf deine Fruchtbarkeit, indem es die Entwicklung deiner Eizellen unterstützt.

Tipps und Tricks, damit es mit der Schwangerschaft klappt

Um die Wahrscheinlichkeit einer Befruchtung zu erhöhen, solltest du die folgenden wichtigen Ratschläge beachten.
Ernähre dich unbedingt gesund. Das bedeutet: Esse ausgewogen und vitaminreich mit viel frischem Gemüse und Obst, Vollkornprodukten und ballaststoffreichen Nahrungsmitteln. Fisch und mageres Fleisch sind 2 bis 3 Mal pro Woche auf deinem Speiseplan erlaubt. Trinke dazu mindestens 2 Liter Wasser, ungesüßten Tee oder Saftschorlen. Auf diese Weise versorgst du deinen Körper mit allen Nährstoffen und bereitest ihn optimal auf die Befruchtung und anschließende Einnistung deines Embryos vor. Er erhält somit von der ersten Stunde an alles, was es für eine gesunde Entwicklung benötigt.

Bewege dich zudem ausreichend. Strebe dabei jedoch nicht nach der neuen Bestzeit, da dies deinen Hormonspiegel und damit wiederum deine Fruchtbarkeit beeinflussen kann. Treibe Sport in einem Ausmaß, mit dem du dich wohl fühlst und Stress abbauen kannst.
Kleiner Extra-Tipp: Genieße den Sex. Je feuchter du wirst, desto besser funktioniert der Transport der Spermien in deiner Scheide.

Hinweise für den Mann

Versuche nicht alles alleine zu stemmen. Beziehe deinen Partner in den Prozess mit ein. Denn auch er sollte seine Ernährung anpassen. Vor allem Magnesium kann die Produktion und Beweglichkeit der Spermien positiv beeinflussen. Alkohol lässt er im besten Fall weg oder reduziert zumindest seinen Konsum.

Da Spermien in Wärme träge werden und ihre Mobilität somit eingeschränkt ist, muss er außerdem auf Saunagänge verzichten. Auch die Sitzheizung im Auto sollte für die nächste Zeit erst einmal ausgeschaltet bleiben.

Was du dringend vermeiden solltest

was beachten

Wie bereits erwähnt: Um schnell schwanger werden zu können, empfiehlt es sich Stress fernzuhalten. Dies gilt besonders dann, wenn ihr es schon einige Zeit probiert und der Druck ein Baby zu bekommen immer größer wird.

Verbessere deine Situation, indem du versuchst dich zu entspannen. Mache Yoga, meditiere oder tu einfach all das, was dir Spaß macht. Erzähle außerdem am besten nicht jedem, dass ihr es versucht. So kannst du lästigen Fragen aus dem Weg gehen, die dich nur noch mehr stressen würden.

Verfolge nicht alle Tipps, die du einmal irgendwo gelesen hast. Bestimmte Stellungen während oder Lagerungen nach dem Sex, die die Empfängnis verbessern sollen sind nur Mythen. Genieße vielmehr die Situation und lass es auf dich zukommen. Und keine Angst: Das was nach der Ejakulation wieder herausläuft sind keine Spermien, sondern meist nur eine Mischung aus Eiweiß und Vitaminen.

Probiert es außerdem nicht jeden Tag, damit die Spermienanzahl und -qualität hoch genug bleibt. Am besten geeignet ist jeder zweite Tag während deiner fruchtbaren Zeit.

Wann kannst du schwanger werden?

Zu einer Schwangerschaft kommt es, wenn du und dein Partner fruchtbar seid (bei Frauen ist dies von der ersten Menstruation bis zu den Wechseljahren – bei Männern bis ins hohe Alter) und ihr ungeschützten Geschlechtsverkehr habt. Dabei muss eine Samenzelle deines Mannes auf deine reife Eizelle im Eileiter treffen und diese befruchten. Doch dies ist nur an ganz bestimmten Tagen während deines Zyklus möglich. Aber wann genau ist dieses Zeitfenster? Wann bewegt sich das Ei vom Eierstock Richtung Gebärmutter und kann befruchtet werden?

Die Berechnung der fruchtbaren Tage

5 bis 6 Tage im Monat sind fruchtbare Tage. Das hängt damit zusammen, dass Sperma 5 Tage in dir überleben kann und deine Eizelle noch einen Tag nach deinem Eisprung fruchtbar ist.
Das Problem dabei ist nur: Wann genau findet dein Eisprung statt? Dauert dein Zyklus 28 Tage, ist die Rechnung ganz einfach. Zähle 14 Tage von dem ersten Tag deiner letzten Monatsblutung und schon weißt du, zu welchem Zeitpunkt deine Eizelle den Eierstock verlässt.

Komplizierter wird es, wenn dein Zyklus kürzer oder auch viel länger ausfällt. In diesem Fall musst du anhand von Erfahrungen einschätzen, an welchem Tag deine nächste Periode einsetzen wird. Rechne von diesem Datum 12 bis 16 Tage zurück, damit du weißt, wann die höchste Wahrscheinlichkeit besteht schwanger zu werden.

Welche Testverfahren gibt es für fruchtbare Tage?

Wie kann man schwanger werden? Möchtest du dabei auf Nummer sicher gehen, dann hast du die Möglichkeit eines dieser Testverfahren auszuprobieren.

Der Eisprungkalender

Im Internet findest du unzählige Eisprungkalender. Um fruchtbare Tage zu berechnen, musst du auf einer dieser Seiten lediglich den ersten Tag deiner letzten Periode eingeben sowie deine Zykluslänge. Ganz automatisch zeigt dir das Programm anschließend an, wann dein Eisprung stattfindet, wie lange du (sehr) fruchtbar bist und sogar auch, an welchem Tag sich die befruchtete Eizelle in die Gebärmutterschleimhaut einnisten wird.

Manche Systeme markieren obendrein ab welchem Datum es sinnvoll wäre einen Schwangerschaftstest durchführen zu lassen.

Der Ovulationstest

Diese Maßnahme wird auch LH-Test oder Eisprungtest genannt. Mithilfe eines Stäbchens überprüfst du hierbei deinen Urin am Morgen auf das luteinisierendes Hormon (LH). Es ist wichtig die Konzentration dieses Hormons zu wissen, da es dafür verantwortlich ist, dass dein Eisprung ausgelöst wird. Circa 24 bis 36 Stunden vor diesem Ereignis ist der LH-Wert in deinem Urin erhöht.

Unsere Empfhelung:

Die Temperaturmessung

Etwas ungenau, aber leicht durchführbar ist die Temperaturmessung zur Einschätzung deiner Fruchtbarkeit. Während deiner Periode und bis zu 14 Tage danach liegt deine Temperatur bei ungefähr 36,5 Grad Celsius. Nach dem Eisprung steigt sie jedoch um 2 Zehntel an, was anhand eines Thermometers einfach erkennbar ist.

Um aussagekräftige Testergebnisse zu erhalten einige Tipps: Führe die Messung gewissenhaft jeden Morgen zur selben Uhrzeit in Vagina oder After durch – und zwar für volle 3 Minuten.

Unsere Empfhelung:

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden?

Je nachdem an welchem Tag ihr ungeschützten Sex habt, ist die Wahrscheinlichkeit unterschiedlich hoch schwanger zu werden.
In den beiden Tagen vor deinem Eisprung liegt sie mit jeweils circa 30 % am höchsten. Das hängt damit zusammen, dass die Spermien ausreichend Zeit haben bis zum Eileiter zu gelangen. An dem Tag, an dem deine Eizelle den Eierstock verlässt, ist die Wahrscheinlichkeit dann nur noch bei ungefähr 12 %, wobei sie am nächsten (und letzten Tag der fruchtbaren Phase) auf 5 % absinkt.

Wie lange dauert es, um schwanger zu werden?

Wie lange dauert es schwanger zu werden?

Es hängt natürlich von vielen Faktoren ab, wie lange es dauert, bist du tatsächlich ein Baby bekommst. Solange ihr den Sex jedoch genau an den fruchtbaren Tagen habt, kannst du relativ schnell schwanger werden – meist innerhalb eines Jahres.

Klappt es nicht und du bist über 30 Jahre alt, ist es ratsam, dass du dich nach einem Jahr an deinen Frauenarzt wendest und weitere Maßnahmen mit ihm besprichst. Bist du über 35 Jahre alt, solltest du ihn bereits dann aufsuchen, wenn 6 Monate keine Befruchtung stattgefunden hat.

Hast du viele Jahre die Pille oder andere hormonelle Verhütungsmittel genommen und setzt diese nun ab, kannst du auch schon im darauffolgenden Monat schwanger werden. Es ist kein monatelanger Hormonüberschuss gegeben, der es verhindert, dass deine Eizelle befruchtet wird. Allerdings kann es nach dem Absetzen eine Weile dauern, bis sich dein Zyklus wieder richtig eingestellt hat und du fruchtbare Tage abschätzen kannst.

Woran erkennst du, dass du schwanger geworden bist oder nicht?

Was tun um schwanger zu werden? Das weißt du nun – woran merkst du jedoch, dass du es auch tatsächlich bist?
Sollte deine Monatsblutung ausbleiben, du erbrechen musst und dir schwindlig ist, deutet dies alles auf eine gelungene Befruchtung hin. Hundertprozentig sicher sein kannst du dir aber nur mit einem Schwangerschaftstest und später einer Ultraschalluntersuchung, die dein Frauenarzt bei dir durchführt.

Wird dein Ei hingegen nicht befruchtet, stößt es deine Gebärmutter mitsamt der Schleimhaut ab und du bekommst deine Regelblutung. Für alle Fälle gibt es aber immer Ausnahmen, weshalb du absolute Gewissheit nur bei deinem Arzt erhältst.

Woran kann es liegen, wenn du nicht schwanger wirst?

Sollte es mit einer Schwangerschaft zunächst nicht funktionieren, darfst du es nicht sofort persönlich nehmen. Es liegt nicht immer nur an der Frau. Beachte aber diese Punkte, wenn du schon fast der Verzweiflung nahe bist:
Das einfachste zu Beginn: Sei dir sicher, dass ihr an deinen fruchtbaren Tagen ungeschützten Geschlechtsverkehr habt und berechne diese auch richtig.

Des Weiteren spielt ebenso euer Alter eine Rolle. Mit der Zeit lässt sowohl bei dir, als auch bei deinem Partner die Fruchtbarkeit nach. Männer produzieren zwar unglaubliche 100 Millionen Spermien pro Tag – ihre Qualität nimmt jedoch mit sinkendem Testosteronspiegel ab einem Alter von 35 Jahren immer weiter ab. Bei dir kommt es ab circa 31 bis 35 Jahren nicht mehr jeden Monat zu einem Eisprung. Zusätzlich steigt die Fehlgeburtenrate.

Ein weiterer Grund für die sich nicht einstellen wollende Schwangerschaft könnte auch dein Gewicht sein. Sowohl starkes Übergewicht als auch Untergewicht beeinflussen die Fruchtbarkeit, die Qualität der Eizelle und später selbstverständlich auch die Entwicklung deines Embryos.
Negative Auswirkungen auf die Empfängnis haben obendrein ein gestörter Hormonhaushalt, mangelnde Bewegung, schlechte Ernährung, Nikotin-, Drogen- oder Alkoholabhängigkeit und ein hoher, durch Stress ausgelöster Cortisolspiegel.

Fazit

schnell schwanger werden

Wie kann man schwanger werden und vor allem was tun um schwanger zu werden – diese Fragen dürfen dich nun nicht mehr beschäftigen. Beachte alle Tipps und Hinweise, vermeide Situationen, die deine Fruchtbarkeit beeinträchtigen und die Wahrscheinlichkeit steht gar nicht schlecht, dass du schon bald schwanger werden wirst.

Wenn du all die Tipps schon ausprobiert hast und es trotzdem nicht geklappt hat, klicke auf den Button. Dort erklären richtige Experten wie ihr schon bald euren Kinderwunsch erfüllen könnt.